Nowhere Man

Kommentare aus der AMAZONAS-Box

Mal ein Experiment; meine persönliche Darstellung - mehr spontan als ausgearbeitet. Rückmeldung auch recht :-)
Mail an mich: f.iberl@amazonas-box.de   Franz Iberl 

Oktober2003

   zur Startseite

(Kommentare die per E-Mail eintreffen baue ich ein, falls passend und erlaubt!)

2003:            März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
2004: Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
2005: ab hier mit neuem CMS ...
  Da mach ich noch was:
Donnerstag, 23.10.2003

Also: Morgen ist die BIFA-Veranstaltung mit Ernst Woit - kommt und bringt noch jemand mit! Die Post hat mal wieder die Frist für Drucksachen maximal ausgereizt :-((


Es war schon längst fällig, jetzt hab ich's geschafft - das Maskottchen hier auf der Seite: Nowhere Man The one and only NowhereMan!
Sonntag, 19.10.2003

"Wirtschaft und Sozialstaat am Abgrund - Schröder verkündet Sprung vorwärts" ist wohl eine treffende Formulierung der Wirtschaftpolitischen Abteilung bei ver.di


Human Bombing Bush

Es war fast verblüffend zu sehen, wie gut das Flugblattmotiv der "Berliner Compagnie" am Infostand ankam - kein anderes Flugblatt wurde sooft unaufgefordert genommen. Das Motiv hat wohl seinen Reiz. Nicht zu vergessen: Das Theaterstück selbst in München am 8. November.

Der Stand war beim Aktionstag der Ini Sozialforum am Odeonsplatz gestern. Ich brachte natürlich auch das Flugblatt der nachsten BIFA-Veranstaltungen unter die Leute.


Indymedia: Das Wunder von Bern: Den Film werde ich mir eh nicht anschauen. Diese Rezension aber lehrt einen das Gruseln über die Filmszene, den prominenten Regisseur - und vor allem über das Publikum. Stimmt das wirklich, daß Schröder sich mit Tranen für diesen Film vorführt? Scheint alles noch viel schlimmer zu sein. Den Autor der Rezension mag ich eigentlich nicht, aber sein Text scheint mir notwendig.
Nochmal gesucht: Beim Freitag gibts auch eine Rezension - auf die hatte ich vorher nicht weiter geachtet. Frage wie oft: Handelt es sich eigentlich um den gleichen Film?
Samstag, 18.10.2003
Lange Pause - ich bastelte an der BIFA-Site BIFA
Das ;-) hat mich gebissen:
bei ITW wurde der Würstchenverkäufer-Scholze thematisiert und sie titelten "Wer hat Euch gebraten? Sozialdemokraten!".
Fällt mir gerade auf, ich beschäftige mich etwas zu viel mit der Sozialdemokr. :-( ... Mittel gegen Frustgefahr ist z.B. die Sozialforumsidee Initiative Sozialforum
Freitag, 2.10.2003

Schon wieder Telepolis: Dort erinnerte mich ausgerechnet ein Leserkommentar an meine Gewerkschaft: ver.di hat auf ihrer Seite gute Infos zum Thema Staatsfinanzen und Steuer!
Das im Zusammenahang mit einem Artikel über die gebrochenen Versprechen der SPD (Reinhard Jellen: "Die beste Demokratie, die man für Geld haben kann") - man ist ja schon so abgestumpft gegenüber deren Ungeheuerlichkeiten. Lesen!

Dazu Schandmännchen: (zitiert nach ITW) "Wieso folgen wir dem da vorne eigentlich?"
Schandmannchen - Zug "Keine Ahnung. Aber er hat schon fünfmal mit seinem Rücktritt gedroht."


Der Freitag interviewt Magdi Gohari!
Sehr erfreut, gibt es doch am 21. Nov. wieder eine BIFA-Veranstaltung mit Magdi (eine sehr erfolgreiche lief im Septemer 2002)!


Wer sich über Lücken auf der Septemberseite wundert: Urlaub ohne Netzzugang ...


Drum der Kommentar zur Bayernwahl als Nachtarok: Die Biermösl (Liedtext) haben schon lang festgestellt: "... und der Gerhard Schröder, der ghört in d'CSU!". Hier als MP3-Ausschnitt CD "Wellcome to Bavaria !" (1998). Das hat in München die SPD nicht gehindert, selbige Biermösls im Wahlkampf auftreten zu lassen. ;-)
Any Browser   nach oben         zur Startseite           Technisches           E-Mail: f.iberl@amazonas-box.de  Franz Iberl