Kommentare aus der AMAZONAS-Box
Politik und Technik aus München - Pazifistisch
mit dem Fahrrad (Peace, cycling and more)

Kulturelles

Samstag, 7.9.2013    

Business Model

Eine kleine Einführung "durch die Hintertür" in Google Mail und Verwandtschaft:
http://aralbalkan.com/notes/schnail-mail-de/
(oder Original: http://aralbalkan.com/notes/schnail-mail-de/ )

Verwandtes, nur englisch:
http://aralbalkan.com/notes/beware-of-geeks-bearing-gifts/

(ich bin nicht sicher, ob der engagierte Autor wirklich eine tragfähige Lösung bzw. einen Weg anbieten kann, er versuchts jedenfalls, siehe weitere Texte auf der Seite ...)

Montag, 2.9.2013    

... in der Tat eine gute Nachricht

Update: Der Überbringer der Nachricht, wiewohl selbst Mitglied in besagtem Elternbeirat, war wohl etwas voreilig ... die Sache wird noch überprüft. Hoffen wir, daß er Recht behält ..

... Der Elternbeirat des Ellenriedergymnasiums habe erst kürzlich beschlossen, die Kooperation der Schule mit EADS zu beenden. Das ist in der Tat eine gute Nachricht.

aus Konstanz (SeeMoz)

Dienstag, 20.8.2013    

Internetdämmerung

Imer mehr engagierte Webdienste in den USA schließen.

Kern ist neben der perversen Überwachungsdichte selbst u.a. der gesetzliche Zwang, nichts preisgeben zu dürfen, was von Staats wegen gegen die eigenen Kunden unternommen wird, usw.

Neben dem Ausstieg u. a. von Lavabit, ein - jetzt ehemaliger - E-Maildienstleister mit Verantwortung, dessen Schicksal immerhin eine gewisse Aufmerksamkeit hervorrief, nun Groklaw - www.groklaw.net.

Die Begründung dort ist bewegend und macht zornig.

So weit die USA.

Großbritannien - offenbar die wichtigste Zeitung die es zur Zeit gibt, muß dies erleben: www.metronaut.de/2013/08/britische-regierung-guardian-musste-snowden-fes...

... und Großbritannien. Die Politikverantwortlichen bei uns sind nicht besser, oder macht sich da jemand Illusionen?

Übrigens - ich habe mir auf diesen Webseiten hier wenig Illusionen gemacht. Aber auch nichts geboten, das Vertraulichkeit voraussetzt, dazu fehlte mir einach die "Puste". In der Liga bin ich hier nicht, ich übernehme hier keine unmittelbare Verantwortung für andere im Netz. Sonst hätte ich es jetzt auch sehr viel schwerer.

Mittwoch, 7.8.2013    

Furcht vor der Zivilklausel?

Jens Berger bei den Nachdenkseiten: Ein bemerkenswerter Artikel zur "Zivilklauselbewegung", gleichzeitig ein guter Überblick - Anlaß die hektische und (nicht unerwartet) böse Reaktion des konservativ/militaristischen Lagers, konkret ein Artikel in der FAZ.

Es gibt doch Menschen an den Hochschulen, auf die wir hoffen können, auch wenn das Establishment natürlich die Hochschulen eigentlich mit ihren "Drittmitteln" mehr als dominiert ...

und das in München

gestern abend beim Griechen, ca. 20:30h: "Kein Weißbier mehr da, ist soeben ausgegegangen" ... (nein, ich schreib hier nicht welcher ;-)

Irgendwie haben die die Hitze nicht im Griff.
Ich selbst war nicht betroffen - beim Griechen gibts bei mir eher Wein (Wasser soweiso).

Montag, 29.7.2013    

AUSTERITYLAND BINGO

(und wem das Ganze, äh, merkwürdig vorkommt - dort, ebenfalls englisch, ein erläuterndes Umfeld)

ok, nun auch die deutsche Erläuterung: http://de.wikipedia.org/wiki/Buzzword-Bingo

Samstag, 22.6.2013    

Zivilklauseln, Gewerkschaften und eine Tagung

Für Zivilklauseln in Satzungen und Leitbildern aller Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie in den Landeshochschulgesetzen

Zivilklauseln verankern
Flyer PDF z. Download

.. so lautet ein Beschluß (PDF) beim jüngsten Gewerkschaftstag der GEW

Das ist auch eine passende Antwort auf die unsägliche Verbrüderung von DGB-Chef Sommer mit der Bundeswehr!

Es trifft sich mit der Tagung, die kommenden Samstag 29.6. in München stattfindet!

Für diese Tagung möchte ich hiermit extra mobilisieren - wir sind auch von der BIFA entsprechend engagiert dabei!

Eine Anmeldung ist zwar erwünscht, aber laßt Euch deshalb nicht von einer auch kurzfristigen Teilnahme abhalten!

Donnerstag, 13.6.2013    

Antimilitaristische Aktionstage

bereits ab heute laufen diese Aktionstage, nur, ich weiß wenig dazu aus München zu berichten ...
Antimilitaristische Aktionstage

Trotzdem, tolle Sache wie sich dieses Thema über die Jahre entwickelte - und, natürlich, in München gibts den Punkt schon auch, allerdings 2 Wochen später ...

Donnerstag, 30.5.2013    

Make Code Not War

Peace Initiatives at SourceForge :)

so ein Motto gefällt mir - klar! :-)

mehr davon:

About Peace Dot
The Peace Dot initiative, sponsored by Stanford University's Persuasive Technology Lab, seeks to establish a circle of organizations who are leading the way in building the antecedents to peace. Key values include:
  • The belief that peace is possible
  • Empathy
  • Meeting basic needs
  • Tolerance

Working together, individuals and organizations can progress toward a goal of world peace in 30 years.

Mittwoch, 10.4.2013    

Rüstungexport - im ARD - Empfehlung!

Diesen (ehemaligen) Link möchte ich weiterempfehlen - keine Ahnung wie lange er bleibt (doch, s.u.),

(jetzt isser wech)

aber es ist ein guter, aktueller Film zum Rüstungsexport!
gerade mal ne dreiviertel Stunde.




weiß jemand, ob es das Video irgendwo dauerhaft oder zum Runterladen gibt?
- so frug ich ...

Es gibt eine Teilantwort:
De Berliner Friko kümmerte sich und bekam folgende Antwort:
... vielen Dank für Ihre Anfrage. Das Video zur Sendung ist für ein Jahr in der Mediathek abrufbar. Die Sendung wird auch zu folgenden Zeiten im Fernsehen wiederholt:
tagesschau24, 13./14. April 2013, 00:15 Uhr
tagesschau24,15. April 2013, 05:30 Uhr
RBB, 16. April 2013, 22:45 Uhr
tagesschau24, 20. April 2013, 22:00 Uhr (VPS21.59)
---------------------
Evtll ist auch ein Mitschnitt erhältlich.

Montag, 8.4.2013    

wieder mal f*ceb**k

Der Text ist möglicherweise schon älter, aber Indy Ch bringts mal wieder:
".. Mit der Benutzung von Facebook machen Linke nicht nur ihre eigene Kommunikation, Meinung, „Likes“ usw. transparent und prozessierbar. Sondern, und dies halten wir für weit folgenreicher, es werden linke Strukturen und Einzelpersonen, die selbst mit Facebook wenig oder gar nichts zu tun haben, aufgedeckt. Die Mächtigkeit Facebooks, das Netz nach Relationen, Ähnlichkeiten usw. zu durchsuchen, ist für Laien kaum vorstellbar: Mit dem Plappern auf Facebook werden für Behörden und Konzerne politische Strukturen reproduziert. Diese können dann bequem nach bestimmten Fragen durchsucht, geordnet und aggregiert werden, um präzise Aussagen nicht nur über soziale Relationen, wichtige Personen in der Mitte usw. zu produzieren, sondern auch auf der Zeitachse bestimmte Prognosen treffen zu können, die sich aus Regelmäßigkeiten ableiten lassen. Facebook ist die subtilste, billigste und beste Überwachungstechnologie neben Handys! .."

Alles klar?

Donnerstag, 4.4.2013    

and use alternative ways ...

and use alternative ways to communicate
mit dem Slogan use alternate ways to communicate beenden diese Freunde den Appell, mit dem Mobilgeräten auf "Privacy" zu achten, und illustrieren das gleich passend

Brieftaube, oder?

siehe www.onorobot.org

via http://www.surveillance-studies.org/

Freitag, 29.3.2013    

Tip für die nächste Urlaubsreise

Es gibt T-Shirts in Spanien - für deutsche Touristen! - auf denen eine glatte Distanzierung zu Merkel zu lesen ist. Das soll sehr nützlich sein bei der Stimmung gegenüber der deutschen Politik.

Also - gegen Merkel sind wir doch fast alla, und mit so einem T-Shirt ... also so wohlfeil war Völkerverständigung schon lange nicht mehr.

Donnerstag, 14.3.2013    

Nachdenkseiten zur Kirche: deutlich und gut!

ich zitiere gern:
Die in den Medien vorherrschende Bewunderung für die Katholische Kirche ist unangebracht. Aber das Kalkül ist klar: hier soll die Glaubwürdigkeit der Katholischen Kirche wiederhergestellt werden und vergessen gemacht werden, was sie direkt den Opfern sexueller Missbräuche und Millionen von Frauen und Mädchen durch ihre Sexualerziehung angetan hat und antut. Hier soll auch vergessen gemacht werden, wie oft und unkritisch die katholische Kirche auf Seiten der Herrschenden stand und steht. Hier wird nicht die demokratische Gesinnung gleichberechtigter Bürger eingeübt, sondern die Bewunderung für autoritäre Strukturen. Insofern ist diese Vorherrschaft auch von Bedeutung für die politische Entwicklung bei uns und weltweit.

nachlesen .. http://www.nachdenkseiten.de/?p=16511

Dienstag, 12.3.2013    

Militärische Forschung

(2) Der Informationsbestand zur militärischen Forschung in der Bundesrepublik Deutschland ist durch eine Reihe von Anfragen der LINKEN-Fraktion im Bundestag wie auch einiger Landtage deutlich verbessert worden, ...

und (1)

nötige Infos!

Sonntag, 10.3.2013    

Zitat

mal wieder
„Vor die Wahl gestellt zwischen Unordnung und Unrecht, entscheidet sich der Deutsche für das Unrecht.“

soll von Goethe sein :)

Mittwoch, 16.1.2013    

Armchair Activism

"Schöne Worte":

Weil wieder mal ein Hoax kreiste, klickte ich weiter dazu, und da ging es dann gleich 'richtig' zur Sache:

  • Kettenbriefe sind kein adäquates Medium, um seriöse Anliegen zu kommunizieren.
  • Kettenbriefe und E-Petitionen ändern nichts.
  • Niemand, der etwas ändern könnte, nimmt Kettenbriefe und E-Petitionen ernst oder auch nur zur Kenntnis.

Und dort fand ich auch die knackige Definition, wie sie auf englisch entstand: "Armchair Activism", also

Lehnstuhl-Aktivismus

Musste ich einfach festhalten.

Durch eine "Bundestags-Schnittstelle" für E-Petitionen gab es gelegentlich "etwa mehr Wind" darum, aber ich schätze, mittlerweile hat sich obige Einschätzung da erst recht bestätigt

Samstag, 29.12.2012    

"Nur wer Geschichte fälscht, kann sie nachhaltig verändern"

wieder mal so ein Zitat, daß ich einfach nicht auslassen kann. Zum "Drumherum" kann man sich wohl nur an ein paar Terminen in Regensburg ein Bild machen ..

Sonntag, 25.11.2012    

nicht schlecht ...

was der Postillion hier verkündet:
Angela Merkel ernennt Peer Steinbrück zum CDU-Wahlkampfleiter

und

Die Bundeskanzlerin begründete diesen Schritt mit dem beispiellosen Aufwärtstrend ihrer Partei in den Umfragen seit Steinbrücks Nominierung als SPD-Spitzenkandidat: "Ich bin überzeugt, dass niemand aus unseren eigenen Reihen ein derartiges Talent aufweist, Wähler in die Arme der Unionsparteien zu treiben, wie Peer Steinbrück", so die Kanzlerin.
Sie kann sich entspannt zurücklehnen
Es sei dabei völlig unerheblich, ob Peer Steinbrück den Posten auch akzeptiere. Allein seine Kandidatur mache jeden Versuch der Union, eine eigene Wahlkampfstrategie zu entwickeln, überflüssig oder gar kontraproduktiv.

ist doch klar, oder?

via Nachdenkseiten

LiMux spart Geld ..

witzigerweise fiel mir die Info bei meinen "Tech-Feeds" auf, nämlich bei Slashdot: "LiMux Project Has Saved Munich €10m So Far" (LiMux hat München 10M € erspart)

Konkret wird dort tatsächlich auf die Münchner Stadtratsinfo hingewiesen, und die ist wieder auf deutsch.

Samstag, 6.10.2012    

Saison-Probleme

Lederhosen unerwünschtbegrenzter Zutritt
Samstag, 29.9.2012    

Schööön

Da lacht das Internet ...

Der Iran hat natürlich seine eigenen Medien - natürlich auch hier wichtig, weil die Medien hierzulande (von den üblichen Verdächtigen abgesehen ..) meistens vor allem verbohrt agieren.

Nur, gewisse iranische Journalisten haben auch ihr spezielles Problem mit westlichen Medien. Aktuell kann ich dazu slashdot zitieren:

Montag, 17.9.2012    

Zivilklausel, Beispiel Augsburg

http://friedliche-uni-augsburg.blogspot.deDie Aktiven von "Friedliche Uni Augsburg" haben vor einiger Zeit einen instruktiven Fragenkatalog zur Zivilklausel online gebracht.

Nächste Woche startet die bundesweite Aktionswoche für militärfreie Bildung und Forschung, ein guter Anlaß sich diese Fragen wieder vorzunehmen:

9 Punkte (plus Unterpunkte) ...


Dagegen ist München ein eher schwieriges Pflaster bei dem Thema - die Hochschulen sind lange mit Rüstung verquickt - aber der Arbeitkreis läßt sich nicht unterkriegen

__
Grafik von dort

Mittwoch, 12.9.2012    

Zitat des Tages

diesmal was ganz Altes, und doch:
Alles, was die Menschen in Bewegung setzt, muss durch ihren Kopf hindurch; aber welche Gestalt es in diesem Kopf annimmt, hängt sehr von den Umständen ab. - genau!

Rationalgalerie-Gellermann zitiert Engels

Dienstag, 11.9.2012    

Openstreetmap vs. Google

Bei "ogeo"1 gab (Link gone) es eine knappe, sehr spezifische Gegenüberstellung von Google und Openstreeetmap:

Bei beiden existiert eine sog. "Editieroberfläche" (bzw. Betriebsart), die auf den ersten Blick verwandt sind:

  • Bei Google gibts viele Daten, nur sind sie nicht zugänglich, nicht zu hinterfragen und nicht zu ändern
  • Openstreetmap ermuntert dazu, sich mit den Originaldaten zu beschäftigen, sie auf eigene Faust zu überprüfen und, natürlich, zu verbessern.

Schade nur, daß ich bisher noch zu wenig Kapazität hatte, um das mit eigenen Möglichkeiten zu verbinden .. irgendwann klappts!

via Openstreetmap-Blog

  • 1. open geodata. openstreetmap. crowdsourcing
Montag, 10.9.2012    

Radreifenhersteller merkbefreit

dort wird zu Recht drauf hingewiesen, was es für ein bösartiger Unsinn ist, Fahrradreifen "Rammstein" zu nennen:

Reifen neuester Stand, Marketing unterste Schublade!

genau, und
... der ganze Stumpfsinn auf der Continental Seite - nein, verlinken tu ich das nicht, es langt schon bei der "Radpropaganda" ..

Freitag, 31.8.2012    

vor 1 Monat in Allach ...

so lange wie ich in diesem Blog kaum noch schrieb, fällt der "Wiederanlauf" gar nicht so leicht.

Es gibt vieles was mir am Herzen liegt, aber dieses Ereignis vor 1 Monat ist auf jeden Fall auch hier fällig, und zur folgenden Friedensfahrradtour will ich hier und anderswo nach manches ergänzen ...

Mittwoch, 18.7.2012    

Verwechslungsgefahr

Die Ostfriesische Zeitung musste berichtigen:
Ostfriesische Zeitung via Twitter Gewaltbereite Verfassungsschützer"

vie fefe

Sonntag, 8.7.2012    

Comic Cerns

Das ist ein Fontname, "COMIC CERNS", falls es jemand nicht erkannt haben sollte.

Petitionen beleben das Netz, und jetzt hab ich auch eine "Sign this Petition" zum Weiterreichen:

Rename the font 'Comic Sans' to 'Comic Cerns'

... by Dr Fabiola Gianotti's incredibly strange choice of font in announcing the recent results .. [at Cern] ..

.. in recognition of the work of Professors Peter Higgs, François Englert and Robert Brout and others in the description of the Higgs mechanism by which vector bosons gain mass by interacting with the Higgs field; and in recognition of the work of the scientists and engineers at Cern's Large Hadron Collider, ...

via

Donnerstag, 28.6.2012    

Freitag R.I.P.

Der Freitag genießt einen guten Ruf. Warum eigentlich ... ;-)

Der Freitag-Besitzer Augstein schlägt um sich, weil er Nachdenkseiten-Müllers Kritik (hier Ergänzungen) nicht einsehen mag.

Albrecht Müller reagiert dann auch1.

Schon länger habe ich beim Freitag einen schlechten Eindruck gewonnen. Vielleicht gibt es Beiträge von Augstein, mit denen ich was anfangen konnte - ich kann mich nur nicht daran erinnern. Umgekehrt kam mir manches zerredet und oberflächlich vor. Nein, ich bringe jetzt keine Beispiele.

Es war mir aber sehr recht, auf den Nachdenkseiten Hinweise zu finden, daß ich mit meiner Reaktion nicht so alleine stehe. Jetzt gibts eben den größeren Knatsch, auch recht ;-)

Ich hab es heuer endlich geschafft, mein Freitag-Abo loszuwerden,

  • 1. Nicht daß A. Müller über Kritik erhaben wäre, das sicher nicht, und er hat seine Eigenheiten. Aber beispielsweise zur Parteienlandschaft ist er einer der besten Analytiker für mich, und zum Stichwort "Krieg und Frieden" ist er immer up to date, habe ich bisher den Eindruck gewonnen, das halte ich vor allem für entscheidend.