Kommentare aus der AMAZONAS-Box
Politik und Technik aus München - Pazifistisch
mit dem Fahrrad (Peace, cycling and more)
Dienstag, 17.9.2013    

Radfahren ist gefährlich ...

Radfahrer stößt mit Wildschwein zusammen
“In der vergangenen Nacht kollidierte ein Radfahrer in Friedrichshagen mit einem Wildschwein und verletzte sich dabei schwer. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 42-Jährige gegen 1.50 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem gemeinsamen Rad- und Gehweg der Schöneicher Landstraße in Richtung Schöneiche unterwegs, als unvermittelt ein Wildschwein aus dem Wald herauskam. Der Radler prallte mit dem Schwein zusammen und stürzte. Er kam mit einem Schlüsselbeinbruch sowie Prellungen und Schürfwunden zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Das Borstentier blieb offensichtlich unverletzt und lief in den Wald zurück.”

Rad-Spannerei-Blog nach einer Berliner Polizeimeldung

Sonntag, 15.9.2013    

beim Antimilitaristischen Aktionsbündnis Ulm

Am Samstag war ich in Ulm auf Einladung vom Antimilitaristischen Aktionsbündnis "Kein Werben für's Sterben", ich durfte auf der Auftaktkundgebung reden - für mich definitv kein Routine-Job.

Ursprünglich entstand der Termin, weil in irgendwelchen kommunalen Unterlagen ein "Zapfenstreich" aufgetaucht war .. und später wieder verschwand. Da aber die Bundeswehr am Sonntag "einen anderen unpassenden Auftritt" in Ulm hatte, blieb es bei der "Antimilitaristischen Demonstration".

Auch für mich zur Doku ;-) schrieb ich meinen Beitrag mit den Links auf um mir die Quellen besser zu merken (Webseite bzw. PDF-Download):
www.bifa-muenchen.de/Demo-Ulm-Rede-14.9.2013
www.bifa-muenchen.de/bf2013/Manuskript-FI-Ulm-14.9.2013.pdf

wg. der erwähnten "Umwidmung" schrumpfte die Resonanz natürlich, trotzdem gab es einen lautstarken Umzug durch die Stadt. Ich hab den Ausflug nicht bereut!

Donnerstag, 12.9.2013    

Wahltäuscher in Serie ..

eben noch freute ich mich über Dämpfer für die Grünen, schon lese ich von einem wieder mal drastisch gebrochenes Wahlversprechen (siehe z.B. auch Zivilklausel in BaWü):

Nordrhein-Westfalen,

vor der Wahl, ndr, 15.10.2012:
... Als letzten Punkt stimmten die Delegierten am Sonntag darüber ab, den Verfassungsschutz auf Landesebene abzuschaffen. Eine Mehrheit votierte dafür, dieses Vorhaben im Wahlprogramm festzuschreiben.
in der Regierung, taz, 11.9.2013:
Anders als angekündigt sollen die Geheimdienstler weiter durch die Schulen ziehen. ... Auch sonst sieht er den Verfassungsschutz mittlerweile offenbar weniger kritisch.

Danke fürs Aufpassen, Micha.

Mittwoch, 11.9.2013    

Grüne im Sinkflug ..

... mir gefällts, wenn das stimmt, jedenfalls stehts dort: www.heise.de/tp/blogs/8/154937

Nicht daß die übrigen konservativen Alternativen besser wären, gewiss nicht, aber die Täuschungen die von den Grünen dem Publikum zugemutet werden - speziell natürlich in Militärfragen - sind einfache unzumutbar1.

Jetzt hoffe ich mal, daß sozusagen im Gegenzug die Linken ihre internen Probleme auf die Reihe kriegen. Es kommt ja eine Menge gute Arbeit aus dem Parlament durch ihren Fleiß mit Anfragen, aber es gibt eben auch Bremser, die irgendwie versuchen dem Establishment hinterherzulaufen.

Vielleicht lernt man bei den Linken, daß ihre Politik bei den Regierungsbeteiligungen doch nicht so doll war - es hat ihnen regelmäßig Stimmen gekostet, und ich fürchte, verdientermaßen.

Nix gegen den Versuch von Regierungsbeteiligungen - aber "das Falsche mittun" als Regierungsanteil, das geht nicht ...

  • 1. Ja, es gibt im kommunalen Bereich Nischen wo auch was vernünftiges von Rot/Grün kann (aber die Linke ist da schließlich mindestens genauso nützlichj) - da geht es vor allem um die Finanzierung, die Inhalte müssen dann "woanders" herkommen ;-)
Montag, 9.9.2013    

Kleine Durchsage zu den NSA-Fähigkeiten

Fefe erklärts: "Die NSA kann Iphones, Android- und Blackberry-Smartphones infiltrieren und dann mitlesen. Das ist eine hervorragende Nachricht. Denn es bestätigt, dass sie nicht die Kryptographie brechen können, sonst müssten sie nicht die Geräte infiltrieren. --"

Syrien ..

Samstag, 7.9.2013    

Business Model

Eine kleine Einführung "durch die Hintertür" in Google Mail und Verwandtschaft:
http://aralbalkan.com/notes/schnail-mail-de/
(oder Original: http://aralbalkan.com/notes/schnail-mail-de/ )

Verwandtes, nur englisch:
http://aralbalkan.com/notes/beware-of-geeks-bearing-gifts/

(ich bin nicht sicher, ob der engagierte Autor wirklich eine tragfähige Lösung bzw. einen Weg anbieten kann, er versuchts jedenfalls, siehe weitere Texte auf der Seite ...)

Donnerstag, 5.9.2013    

Militarisierung: Krankenhäuser

Muß ich hier festhalten bevor der Artikel aus dem Blickfeld gerät: Bei Indymedia eine notwendige Erinnerung an den Zugriff der Bundeswehr auf das Gesundheitswesen ..

Die Bundeswehr hat inzwischen mit zahlreichen Krankenhäusern Kooperationsverträge abgeschlossen.
...
Die Partnerschaftsverträge sind Folge einer gemeinsamen Erklärung zwischen dem Kriegsministerium und der Deutschen Krankenhausgesellschaft zur zivil-militärischen Zusammenarbeit. Diese Rahmenvereinbarung wurde heimlich und unbemerkt von der Öffentlichkeit abgeschlossen. Sie sieht den umfangreichen Austausch von Personal und hoch entwickeltem medizinischen Know-How zwischen Lazarettkomplexen der Bundeswehr und zivilen Spezialkliniken vor. Die Kooperationsvereinbarung wurde als Basisvertrag ganz bewusst am 22.04.1999 während des NATO-Krieges gegen Jugoslawien im Hinblick auf die nachfolgenden Kriege abgeschlossen.
Hier einige Passagen daraus:

dort weiterlesen ..

Montag, 2.9.2013    

... in der Tat eine gute Nachricht

Update: Der Überbringer der Nachricht, wiewohl selbst Mitglied in besagtem Elternbeirat, war wohl etwas voreilig ... die Sache wird noch überprüft. Hoffen wir, daß er Recht behält ..

... Der Elternbeirat des Ellenriedergymnasiums habe erst kürzlich beschlossen, die Kooperation der Schule mit EADS zu beenden. Das ist in der Tat eine gute Nachricht.

aus Konstanz (SeeMoz)

Samstag, 31.8.2013    

NSA ist nicht alles:

... Im zweiten Schritt „haben wir uns einfach einen Haufen Daten gekauft“, sagte van de Laar. „Sie kennen Payback?“, fragte er ins Publikum. „Wir gehen da hin und sagen: ,Payback, bitte einmal die Daten ausspucken.‘“ Diese Daten, die das Einkaufsverhalten der Wähler aufzeigen, die die Payback-Bonuskarte verwenden – was van de Laar als ein Beispiel unter vielen nannte –, seien mit den Daten aus dem Wählerregister fusioniert worden. ..
siehe ..

Neue Quelle - jetzt übersetzt

... neue Quelle, amerikanisch, klingt spannend:
* http://www.mintpressnews.com/witnesses-of-gas-attack-say-saudis-supplied......
"Zeuge des Gasangriffs sagt, Saudis lieferten Chemiewaffen an Rebellen"

siehe, inzwischen, Übersetzung bei der Rationalgelerie

Dienstag, 20.8.2013    

Internetdämmerung

Imer mehr engagierte Webdienste in den USA schließen.

Kern ist neben der perversen Überwachungsdichte selbst u.a. der gesetzliche Zwang, nichts preisgeben zu dürfen, was von Staats wegen gegen die eigenen Kunden unternommen wird, usw.

Neben dem Ausstieg u. a. von Lavabit, ein - jetzt ehemaliger - E-Maildienstleister mit Verantwortung, dessen Schicksal immerhin eine gewisse Aufmerksamkeit hervorrief, nun Groklaw - www.groklaw.net.

Die Begründung dort ist bewegend und macht zornig.

So weit die USA.

Großbritannien - offenbar die wichtigste Zeitung die es zur Zeit gibt, muß dies erleben: www.metronaut.de/2013/08/britische-regierung-guardian-musste-snowden-fes...

... und Großbritannien. Die Politikverantwortlichen bei uns sind nicht besser, oder macht sich da jemand Illusionen?

Übrigens - ich habe mir auf diesen Webseiten hier wenig Illusionen gemacht. Aber auch nichts geboten, das Vertraulichkeit voraussetzt, dazu fehlte mir einach die "Puste". In der Liga bin ich hier nicht, ich übernehme hier keine unmittelbare Verantwortung für andere im Netz. Sonst hätte ich es jetzt auch sehr viel schwerer.

Mittwoch, 7.8.2013    

Furcht vor der Zivilklausel?

Jens Berger bei den Nachdenkseiten: Ein bemerkenswerter Artikel zur "Zivilklauselbewegung", gleichzeitig ein guter Überblick - Anlaß die hektische und (nicht unerwartet) böse Reaktion des konservativ/militaristischen Lagers, konkret ein Artikel in der FAZ.

Es gibt doch Menschen an den Hochschulen, auf die wir hoffen können, auch wenn das Establishment natürlich die Hochschulen eigentlich mit ihren "Drittmitteln" mehr als dominiert ...

und das in München

gestern abend beim Griechen, ca. 20:30h: "Kein Weißbier mehr da, ist soeben ausgegegangen" ... (nein, ich schreib hier nicht welcher ;-)

Irgendwie haben die die Hitze nicht im Griff.
Ich selbst war nicht betroffen - beim Griechen gibts bei mir eher Wein (Wasser soweiso).

Sonntag, 4.8.2013    

Orwell’s Memory Hole

Der Ausdruck war mir noch kein Begriff, aber jetzt kam mir ein anschauliches Beispiel in die Browser:
http://wemeantwell.com/blog/2013/07/30/obama-promise-to-protect-whistleb...

Es gibt eine Webseite aus dem Lager Obamas, "Change.gov"
Interessierten Zeitgenossen in den USA fiel auf, daß auf ein Mal die "guten alten" Inhalte verschwunden waren, u.a. Obamas Versprechen (!), Whistleblowers zu schützen (!!) "... Barack Obama will strengthen whistleblower laws to protect federal workers who expose waste, fraud, and abuse of authority in government. Obama will ensure that federal agencies expedite the process for reviewing whistleblower claims and whistleblowers have full access to courts and due process." (mehr beim zitierten Link)

und das angesichts von Ed Snowden und Bradley Manning ... Eine Schande, klar, die man nicht zugeben mag.

Egal was man von Russland hält - ich bin heilfroh dass wenigstens Snowden erst mal etwas besser dran ist, Respekt für das Land das Snowden Asyl gewährt!

via http://blog.atari-frosch.de/2013/08/04/im-netz-aufgefischt-121/

Samstag, 3.8.2013    

Syrien

zu Syrien zitiere ich - voller Zorn über die Leiden der Bevölkerung - immer wieder die entsprechenden Zeilen im Ostermarschaufruf1 (die natürlich nicht nur für Syrien galten).

Wirklich hilfreiche Artikel dazu gibt es bei uns fast nur in der jungen Welt - wenigstens, und weit außerhalb des Establishments.

Jetzt taucht, überraschend? - "ganz wo anders" ein Artikel auf, der bitter das Wichtigste zur Verantwortung über das Leiden der Menschen dort aufzählt - im Feuilleton der FAZ:
www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/syrien-der-westen-ist-schuldig-1...

Respekt, Herr Merkel!

Donnerstag, 1.8.2013    

a propos, NSA

2000 war es, da ging der Ostermarsch Draußen der BIFA zur Echelon-Bodenstation in Bad Aibling, der damals in Deutschland bekanntesten NSA-Aktivität. DIE Station wurde bald darauf nach Schottland verlegt - was zeigt wie lange die "gute" Zusammenarbeit der Geheimdienste England-US schon "funktioniert".

Leider stimmen die alten Telepolis-Links nicht mehr, aber es läßt sich dort immer noch vieles finden, was nicht erst seit heute bekannt sein sollte, siehe z.B.:
www.heise.de/tp/artikel/6/6323/1.html
ALso,

Montag, 29.7.2013    

AUSTERITYLAND BINGO

(und wem das Ganze, äh, merkwürdig vorkommt - dort, ebenfalls englisch, ein erläuterndes Umfeld)

ok, nun auch die deutsche Erläuterung: http://de.wikipedia.org/wiki/Buzzword-Bingo

Freitag, 26.7.2013    

direkt statt über ..the-dot.de

Die URL dieses Blogs kam ja lange via Subdomain von einer anderen, das ist seit einiger Zeit nicht mehr nötig, irgendwo ;-) steht hier auch was zur Vorgeschichte.

Aufmerksame Surfer/innen werden gesehen haben - wer noch mit amazonas.the-dot.de hier anzukommen versucht, wird schnell die Umleitung (.htacces Rewrite) im Browser sehen.

Mit anderen Worten:

- in Zukunft - besser gleich amazonas-box.de verlinken
- amazonas.the-dot.de funktioniert natürlich weiter, aber eben nur .. s.o.
(eine Zeitlang betrieb ich beide URLs parallel, aber "Moved Permanent" ist natürlich besser..)

.
.
.
.. daß die Blogfrequenz viel zu niedrig liegt, tja, das steht auf einem anderen Blatt. Daß hier (und auf 2 "Nachbarsites") noch der Wechsel von Drupal 6 auf Drupal 7 ansteht, machts auch nicht einfacher ..

Montag, 1.7.2013    

Stuttmann mal wieder

Aber dass wir überhaupt eine Infrastruktur haben

Fefe stellt was klar, das "gerade ein bisschen untergeht"

Wir als Hacker-Community leben ja seit vielen Jahren mit der praktischen Gewissheit, dass die Dienste das Internet so gut wie komplett abschnorcheln ...

.. Wir haben gegengesteuert ..

Und ich meine jetzt nicht nur PGP und TrueCrypt. Wir als Community haben auch FreeBSD und Linux geschaffen, wir haben Firefox als Open Source Browser, wir haben Jabber-Clients noch und nöcher, wir haben OpenSSL und co. Jede einzelne dieser Technologien hat Schwächen, keine Frage. Aber stellt euch mal vor, das gäbe es alles nicht! ...

Aber dass wir überhaupt eine Infrastruktur haben, in der die Dienste sich gezwungen sehen, bei Google und Microsoft die entschlüsselten Daten abzugreifen, weil wir internetweit Verschlüsselung ausgerollt haben, das ist ein großer Sieg. ...

Wir haben immens viel geschafft. Es liegt an uns, das konsequent einzusetzen und konsequent weiterzuentwickeln. Und es ist eure verdammte Pflicht, nachfolgenden Generationen dieses Stückchen Hoffnung zu erhalten. Helft mit! ...

Um das mal ganz klar zu sagen: Linux einsetzen und Verschlüsseln ist keine Lösung für alles. .. dort ganz gelesen wirds deutlicher!

Sonntag, 30.6.2013    

Thank You, Edward Snowden

Thank You, Edward Snowden

... und Glenn Greenwald nicht vergessen!

Räumung & Protesterklärung

Im Morgengrauen am Sonntag, 30.6. räumte die Polizei das Hungerstreikcamp am Rindermarkt, ein Ergebnis u.a. des städtischen Krisenstabs.

Die Polizei hat das Camp in München evakuiert und die Unterstützenden festgenommen bzw. in 3-4 Gruppen auseinandergetriebenen. Die Durststreikenden werden brutal weggetragen.Refugees wehren sich gegen die Festnahmen und werden von der Polizei geschlagen. via http://no-racism.net/article/4474

-> www.refugeetentaction.net/index.php?option=com_content&view=article&id=2...

Bei der gestrigen Verhandlung der Behörden mit dem Vermittler der Asylsuchenden wurde von ersteren erklärt, dass die Vermittler_innen erstens keine Verhandlungsvollmachten hätten und zweitens die Verhandlungen erst dann weitergeführt werden würden,wenn die Protestierenden den Hunger- und Durststreik abbrächen. Die Meldung, dass uns eine Aufenthaltsgenehmigung nach Artikel 23 in Aussicht gestellt wurde, ist gelogen. Von den Behörden wurde keinerlei Angebot gemacht. Stattdessen wurden die Verhandlungen für gescheitert erklärt und das Camp am nächsten Morgen geräumt. War die Räumung also schon geplant? Das Verhalten der Behörden jedenfalls lässt vermuten, dass es keine Kompromisslösung geben und eine Räumung bereits provoziert werden sollte. ..

mehr: z. Pressemitteilung der Hungerstreikenden

Samstag, 22.6.2013    

Zivilklauseln, Gewerkschaften und eine Tagung

Für Zivilklauseln in Satzungen und Leitbildern aller Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie in den Landeshochschulgesetzen

Zivilklauseln verankern
Flyer PDF z. Download

.. so lautet ein Beschluß (PDF) beim jüngsten Gewerkschaftstag der GEW

Das ist auch eine passende Antwort auf die unsägliche Verbrüderung von DGB-Chef Sommer mit der Bundeswehr!

Es trifft sich mit der Tagung, die kommenden Samstag 29.6. in München stattfindet!

Für diese Tagung möchte ich hiermit extra mobilisieren - wir sind auch von der BIFA entsprechend engagiert dabei!

Eine Anmeldung ist zwar erwünscht, aber laßt Euch deshalb nicht von einer auch kurzfristigen Teilnahme abhalten!

Donnerstag, 20.6.2013    

"I have .."

Berliner Notitzen:
Martin Luther King: "I have a Dream"
Barack Obama: "I have a Drone"

Zu der Demo am Montag kam noch eine kleine Aktion am Dienstag "Yes we scan" ...

Samstag, 15.6.2013    

Gruß nach Berlin ...


Obama die rote Karte zeigen

Ich hoffe, die letzen Illusionen zu Obama haben sich nun endgültig erledigt - jetzt kommt er nach Berlin.

Die Berliner organisieren die

Demo in Berlin:
17.6.2013, 17 Uhr
ab Bertold-Brecht-Platz

Beinahe vergessen - statt eines Aufrufs:
www.rationalgalerie.de/index_701.html

Donnerstag, 13.6.2013    

Antimilitaristische Aktionstage

bereits ab heute laufen diese Aktionstage, nur, ich weiß wenig dazu aus München zu berichten ...
Antimilitaristische Aktionstage

Trotzdem, tolle Sache wie sich dieses Thema über die Jahre entwickelte - und, natürlich, in München gibts den Punkt schon auch, allerdings 2 Wochen später ...

Montag, 3.6.2013    

Demokratie - ach was? (Blockupy - jetzt erst recht ..)

man müsste so viel unternehmen gegen die staatlichen Zumutungen - einerseits fühlen die sich so sicher, alle Zumutungen durchzusetzen, andererseits können sie Protest nicht aushalten. Später vergessen viele und tun als ob nichts gewesen wäre.

Infos über den skandalösen Blockupy-Kessel gibts an vielen Stellen - sucht halt. Hier nur ein Bild ...(zu dem Bericht), und noch einer: Staatsbürgerkunde ... es gibt Videos, sucht selber...
Frankfurter-Blockupy-Kessel

Donnerstag, 30.5.2013    

Make Code Not War

Peace Initiatives at SourceForge :)

so ein Motto gefällt mir - klar! :-)

mehr davon:

About Peace Dot
The Peace Dot initiative, sponsored by Stanford University's Persuasive Technology Lab, seeks to establish a circle of organizations who are leading the way in building the antecedents to peace. Key values include:
  • The belief that peace is possible
  • Empathy
  • Meeting basic needs
  • Tolerance

Working together, individuals and organizations can progress toward a goal of world peace in 30 years.

Mittwoch, 15.5.2013    

Blockupy