Kommentare aus der AMAZONAS-Box
Politik und Technik aus München - Pazifistisch
mit dem Fahrrad (Peace, cycling and more)

Technisches

Dienstag, 28.2.2017    

Conway-Sort

Sortieren ist schon immer ein Spezialfall beim Programmieren.

Meine "frühen Programmierjahre" - nein, nicht an der Hochschule, sondern später als Bastler, waren geprägt durch "Creative Computing" (der 1. Sortieralgorithmus begleitete mich durch sämtliche Anwendungsfälle ..) oder "Dr. Dobb's", so habe ich immer "ein Auge drauf geworfen".

Jetzt, auf einmal, ganz neu - der "ultimative" Conway-Sort, täterättää: (ich muss jetzt feige kopieren, SCNR):

#include <stdio.h>
#include <stdlib.h>
/**
 * ConwaySort:
 * sorts an arry by ignoring it and printing out a new, sorted array with its
 * own "Alternative Values."
 * If the new array does not appear sorted,
 * you have been manipulated by MSM
 */

// The arry to be sorted
int arr[] = {6, 8, 3, 9, 5, 4, 1, 7, 0, 2};

int main (int arc, char **argv) {
    printf("15, 16, 17, 18, 19, 20\n!);
    return 0;
}

Wenn das kein schneller Algorithmus ist ... ok, noch ist Fasching (ach ja?), da kann man die neue Mathematik schon mal etwas trainieren. Wenn das Steve noch erlebt hätte, wie mit Trump das "Reality Distortion Field" ungeahnte Ausweitung erfährt ...

Code via http://imgur.com/Lj23rdS, via fefe

Montag, 12.12.2016    

dudle u.a.

Terminabsprachen gehen komfortabel via Web. Wie so oft ist da die Closed Source Installation D**dle besonders bekannt geworden. Das Interface ist nicht schlecht ... nur:
Für Datenpuristen ;-) (mit Vorbehalten z. B./u.a. bei Servern in den USA) gibts Besseres.

https://dudle.inf.tu-dresden.de/
- Frisch entdeckt: Erfahrungen? Quelle liegt auf Github!
https://terminplaner2.dfn.de/
Auch mit Namen Foodle ;-) beim DFN - hab ich ausprobiert, tuts. Man muss sich für eigene Termine (kostenlos) registrieren, braucht also Cookie, dafür halt nötig .. jedenfalls gings bei mir gut.

Weitere Ideen?

Samstag, 10.12.2016    

A-Robot

ab morgen gibts wieder vernünftiges, aber das muss jetzt sein:

Donnerstag, 30.6.2016    

Gute Nachricht für mein Fairphone ...

Fairphone 1 upgrade to Android KitKat 4.4 coming soon

Back in 2014, we gave you some insight into the difficulties in providing updates beyond Android 4.2, and how we were trying to address these issues. Many of the hurdles had to do with the fact that we were dependent on third parties. In the end, the only way to move forward was to secure access to the source code and take matters into our own hands. In September 2015 we finally secured the licenses that allowed us to modify and distribute the Fairphone 1 software.

Nach der damaligen Aussage war ich gespannt, wann dieser Schritt bei "uns Pionieren" ankommt (ich war nicht bei der ersten Bestellrunde dabei, aber immerhin bei der 2. mit einem leicht verbesserten FP1).

Ich bin insbesondere froh, daß ich dieses Smartphone ohne Google-Account usw. betreiben kann. Das schließt zwar engstirnige Anbieter (SWM, leider auch) aus, aber es entstehen zunehmend mehr autonome Möglichkeiten, der Kern ist "Fdroid" als Portal für freie Apps.

Jetzt bin ich gespant, was das kommende Upgrade mir bringen wird.

Ja, trotz allem gibts auch Probleme mit meinem Teil: Der Micro-Usb-Anschluß ist etwas wacklig. Laden geht, Datentransfer (Tethering, Bildertausch usw.) läuft mittlerweile bei mir per Blauzahn, passt auch ...

Mal sehen ob/wie ich mich auf die mögliche Reparatur einlasse, die Reparierbarkeit ist ja einer der Ansprüche von Fairphone!

Noch ein Pluspunkt, der Ordnung halber nochmal angeführt: Dual-SIM .. für mich auch sehr wichtig und praktisch.

Inzwischen gibt es ja "nur" noch das jüngere FP2 zu kaufen, mit deutlich geändertem Aufbau, aber noch besserer Modularität und auch Funktionalität (mehr Frequenzen vor allem).

Ich werde aber dem "Nachhaltigkeitsanspruch" folgend mein FP1 so lange wie möglich betreiben - wie es auch ausdrücklich unterstützt wird, siehe oben!

Dazu:
Meine "jüngsten" Rechner sind Baujahr 2008/9, passt hervorragend ... und meine Wunschkonfiguration wird sowieso praktisch nicht mehr neu angeboten ...

Sonntag, 3.1.2016    

11 Jahre ...

11 Jahre betreibe ich dieses Blog nun mit Drupal - der erste "Drupal-Eintrag" ist vom 4.1.2005 s. Archiv.

Davor lagen 2 Jahre "Praxis" mit einfachem HTML und - Achtung! - SSI, "Server Side Includes".

Das ist eine frühe Technik im Apache-Server, einfache Operationen einzubauen ohne externe Skript-Sprachen. Ich nahm dazu meinen Ausweg, weil der erste 1und1-Server (so einer war es glaub ich) zwar etwas Speicherplatz, aber kein PHP ohne dicken Aufpreis erlaubte.

Immerhin ist diese einfache Technik so stabil, daß die Seiten heute noch zugänglich sind, Schulterklopf ;-)

Und dann also Drupal. Ich bin heute noch davon angetan, daß ich in dem damaligen CMS-Wust Drupal herausfischte, irgendwo 4.5 oder 4.6. Die Drupal-Konferenzen hatten damals zweistellige Telnehmerinnenzahlen, und Drupal.org lief auf 1 (einer!) Maschine in der Hand von Dries, natürlich.

Damals - Fatzebook noch weit weg, war Bloggen beinahe Kult, und Trackbacks und Kommentare funktionierten viel besser als heute. Bevor dann weitere Webprojekte bei mir dazu kamen schrieb ich vieeel mehr hier als heute - und "verlinkte wie verrückt" - das rächt sich inzwischen:

Es kamen an die 6000 Links zustande ...
und die Folgekosten: Zu viele Webleute sind so borniert und lassen ihre Links kaputt gehen. Mehr als ein Fünftel der Links hier ist inzwischen kaputt (wg. laufender Reparaturen weiß ich längst nicht mehr, wieviele kaputte es inzwischen wurden) - und ich komme nicht nach, die so entstandenen toten Links rauszuwerfen :( Momentan immer noch mehrere Hundert :(

Mein Zorn also auf die Szene da draußen mit ihren "Wegwerflinks" - der Webgründer Tim Berners-Lee schrieb dagegen mal ausdrücklich:

COOL URIs DON'T CHANGE

Das ist mein Mantra im Web ;-)

mehr zu Technischem hier demnächst, aber die meiste Zeit geht momentan natürlich da hin:

www.sicherheitskonferenz.de

Mittwoch, 14.1.2015    

"... ich habe nichts zu verbergen" oder so.

via Matthias Monroy:
"Auf Indymedia ist die deutsche Version des Vortrags “Fuck off Google” jetzt auch auf deutsch erschienen...."

Sehr lesenswert!
"... Wir glauben, dass unsere „persönlichen“ Daten uns gehören wie unser Auto oder unsere Schuhe und wir einzig unsere „individuelle Freiheit“ ausüben, wenn wir entscheiden, Google, Facebook, Apple, Amazon oder der Polizei darauf Zugriff zu geben, und sehen nicht, dass das unmittelbare Folgen für jene hat, die sich verweigern und von nun an als suspekt, als potenzielle Abweichler behandelt werden. ..."

Ein länglicher Text, aber lohnend denke ich (PDF ~545k):
https://linksunten.indymedia.org/de/system/files/data/2015/01/1713951010...

Die engl. Quelle beim CCC: http://events.ccc.de/congress/2014/Fahrplan/events/6459.html

doch noch'n Zitat:"Da es nicht gelungen ist, Computer herzustellen, die an den Menschen heranreichen, hat man sich daran gemacht, die menschliche Erfahrung so weit zu verarmen, dass das Leben kaum mehr reizvoller ist als seine numerische Modellierung."

Mittwoch, 19.11.2014    

3 Fairphones am Tisch #WeAreFairphone - Updated

3 Fairphones fanden sich jüngst beim samstäglichen Abendessen beim IMI-Kongress an einem Tisch, doch eine auffällige Konzentration, wenn man bedenkt daß momentan insgesamt etwas über 55000 Exemplare für ganz Europa ausgeliefert wurden.

Während der Bestellphase ("Crowdfunding") und solange es nach Fertigungsbeginn im Juli noch Wartezeiten gab, wurden pro Tag im Mittel europaweit etwa 80 Fairphones bestellt (eigene Auswertung der Verkaufszahlen auf der Webseite). Seit die Fertigung die Bestellungen überholte, haben sich die Verkaufszahlen zeitweilig verdoppelt, im Moment ca. 170/Tag.

Update: Inzwischen explodierte der Absatz, der Shop wird jeden Moment geschlossen; im Januar gibts vielleicht nochmal ein paar ..

Es sind momentan weniger als 4500 übrig, also sehr wahrscheinlich daß sie bis Weihnachten ausverkauft sind.

Der nächste Durchgang - das "Fairphone 2" - ist wohl für den Sommer angedacht, d.h. die ersten Auslieferungen sind dann nicht vor Spätsommer/Herbst zu erwarten - eine ziemliche Lücke.

Für bisher zufriedene Benutzer wie mich kommt es natürlich darauf an, daß alle Softwareupdates soweit technisch überhaupt möglich auch fürs FP1 kommen, was ja auch versprochen wurde. Wir werden sehen!

Dienstag, 18.11.2014    

OpenPhoenux

www.openphoenux.orgVoller Name:
6th public OpenPhoenux Hard and Software Workshop

Eigentlich habe ich für solche Spässe gar keine Zeit, aber es reizt mich!

siehe: www.openphoenux.org
Open Pho(n)e (w. Li)nux – The Independent Mobile Tool Community

Passt zu meinem Fairphone, denke ich!

29.11.-30.11.2014, 9:30-18:00
TUM Campus Garching, „Mathematik & Informatik“ Boltzmannstraße 3, 85748 Garching b. München, Germany Rooms: 00.08.059 & 00.08.055

Details: http://www.ohsw.de/Anfahrt_und_Details.pdf

Contact:
For latest news please register yourself on this mailing list:
http://lists.goldelico.com/mailman/listinfo/open-hard-software-event

If you want to submit a talk, please tell so on the mailing list.
(nee, nicht so weit ;-)

Please register your participation through the Doodle:
http://doodle.com/4ydnnt2rhpa8hqd5

Home Page:
www.ohsw.de (German)
www.ohsw.org (English)
www.openphoenux.org (Project)

Mittwoch, 24.9.2014    

Fairphones ab Lager

Ein Smartphone als politisches Statement? Scheint etwas übertrieben, aber exklusiv erscheint es mir doch: Das Fairpone gibt es nur in Europa, bisher nur auf Vorbestellung (= Vorauszahlung vor der Fertigungsaufnahme!), und noch mehr snobistische ;-) Eigenheiten (rooted!), natürlich mit eigenem Tagging: #WeAreFairphone
www.fairphone.com
Jedenfalls: Ab jetzt gibt es das Teil ab Lager Niederlande zur kurzfristigen Lieferung , fast nur noch die Zahlungsabwicklung als Zeitfaktor1.

Meins bekam ich vor kurzem - läuft bestens und sieht auch so aus - Empfehlung!
Mehr Erfahrungsbericht sobald ich Zeit finde.

Übrigens, netter Effekt:
Die letzten drei Monate war der Bestelleingang ziemlich konstant bei grob 80/Tag (Europaweit!) - auf der Shopseite wird laufend die aktuell bestellte Zahl angezeigt.

Kaum daß die Vorbestellungen "abgearbeitet" waren, haben sich die "Bestellungen pro Tag" verdoppelt - meine persönliche "Hochrechnung" wie lange die Teile noch lieferbar sind hat sich so drastisch verkürzt.

  • 1. Aus dem Forum: "Whoaa, that's super-impressive (specially compared to my earlier delivery): I paid the day before yesterday, and today I receive the tracking number for the parcel!"
Freitag, 29.8.2014    

Stromkonzerne und Regierung täuschen weiter ..

AKW sind keine Partner sondern Barrieren für die Erneuerbaren Energien

eine notwendige Presseerklärung der Kampagne:

Strombörse entlarvt RWE Presseerklärungen von der zuverlässigen Partnerschaft zwischen Atomkraftwerken und Erneuerbaren als Lüge.

Die Öffentlichkeit irreführend hat RWE für den Standort Lingen im Emsland am 15.8. und für den Standort Gundremmingen in Schwaben am 19.8. mit ähnlich lautenden PR-Erklärungen behauptet, ihre Atomkraftwerke seien sehr flexibel und gute Partner der schwankenden Erneuerbaren Energien. Wenige Redaktionen wie die der Günzburger Zeitung und der Zeitung für kommunale Wirtschaft übernahmen diese irreführenden Aussagen. ...

Weiterlesen!

Samstag, 23.8.2014    

Smartphone mit Warteschlange #WeAreFairphone

es klingt exotisch, auf ein Smartphone extra zu warten, wo solche Dinger in unzähligen Läden um die Ecke quasi aufgedrängt werden ...

Nun, das Fairphone ist schon etwas exklusiver .. bisher 25000 Stück Charge 1 ausgeliefert, Charge 2 momentan im "Ramp up" .. ca. 3000 Stück pro Woche, über 10000 davon sind "draußen".

Das Teil auf das ich warte wird vermutlich in diesen Tagen in China eingepackt ...

Dieses "Crowdfinanzing" im Voraus erzeugt schon eine gewisse Spannung wann das Teil letztlich ankommt (dort am Schluß auch die Features, die ich besonders schätze).

Dort kann man die Entwicklung der Auslieferungen (samt Verzögerungsdetails) zeitnah verfolgen, auch sehr exklusiv (im Shop wird außerdem die aktuelle Zahl der Bestellungen angezeigt!)

Wer jetzt bestellt, muß allerdings nicht mehr so lange warten, es läuft.

Das Angebot gilt nur für Europa; ich wundere mich, daß es keinen größeren Run auf dieses im Ergebnis sehr exklusive Phone gibt.

Übrigens: Vom 3D-Druckangebot hab ich auch Gebrauch gemacht - cool: die Schutzhülle, dezentral (in meinem Fall unweit von hier) "gedruckt", konnte ich mit dem Fahrrad abholen; das Phone selbst kommt aber mit einem der mittlerweile konventionellen internationalen Packetdienste.

Donnerstag, 26.6.2014    

bestellt.


Ich hab ein Fairphone bestellt. Schon etwas her, ich glaub es war Mai.

Nicht daß ich mir Illusionen mache über die "Konsumentenmacht" ;-)
Trotzdem finde ich es nett, wie hier en passant sozusagen die "Studien über die Lieferkette" mitfinanziert werden.

Dann haben die ja den Ehrgeiz, auch was für die Workforce in der kleinen ausgesuchten Fabrik zu unternehmen, die sich für ein derartiges Experiment eignet. Ein ehrenwertes Anliegen; schwer zu beurteilen, wie weit das funktioniert (oder ein Anfang ist):
"Wir haben da so einen exotischen Kunden, der interessiert sich für die Belegschaft; um einen Fond zu verteilen, müsst Ihr jemanden wählen ... merkwürdige Leute haben diese Europäer .." ;-)

Vom momentan anlaufenden Fertigungslos sind noch fast 20000 Stück verfügbar, wenn ich die Zahlen richtig sehe (die bisher fest bestellte Anzahl wird laufend online angezeigt und ändert sich entsprechend - gleichzeitig sind noch eine Menge "Absichtserklärungen" nicht realisiert).

Wer mir also eher exklusives Vergnügen, gemessen am sonstigen Markt der Smartphones ..

Wozu ich sowas brauche? - In erster Linie, um die von mir gemachten Webseiten auf einem "Mobildevice" testen zu können, ich hab nämlich den Anspruch auf "responsive Design", irgendwann ...

Technische "nicht-triviale" Features, die mir außerdem gut bis sehr gut gefallen:
- Dual SIM, herausnehmbarer Akku, keine vorinstallierten Google-Apps (!), ohne Providerbindung/ kein Lock, d.h. von vornherein offen für individuelle Installationen ... (unabhängig davon, ob/wie schnell ich die will).

Und - es kommt mit Reparaturanleitung und Ersatzteil-Lieferquelle, ziemlich exotisch, sowas :-)

Samstag, 12.4.2014    

Zitat der Woche

.. oder so:

"Lücken in einer Software gehören zum Betriebsrisiko wie ein platter Reifen zu einem Fahrzeug"

aus c't 9,2014

Montag, 1.7.2013    

Aber dass wir überhaupt eine Infrastruktur haben

Fefe stellt was klar, das "gerade ein bisschen untergeht"

Wir als Hacker-Community leben ja seit vielen Jahren mit der praktischen Gewissheit, dass die Dienste das Internet so gut wie komplett abschnorcheln ...

.. Wir haben gegengesteuert ..

Und ich meine jetzt nicht nur PGP und TrueCrypt. Wir als Community haben auch FreeBSD und Linux geschaffen, wir haben Firefox als Open Source Browser, wir haben Jabber-Clients noch und nöcher, wir haben OpenSSL und co. Jede einzelne dieser Technologien hat Schwächen, keine Frage. Aber stellt euch mal vor, das gäbe es alles nicht! ...

Aber dass wir überhaupt eine Infrastruktur haben, in der die Dienste sich gezwungen sehen, bei Google und Microsoft die entschlüsselten Daten abzugreifen, weil wir internetweit Verschlüsselung ausgerollt haben, das ist ein großer Sieg. ...

Wir haben immens viel geschafft. Es liegt an uns, das konsequent einzusetzen und konsequent weiterzuentwickeln. Und es ist eure verdammte Pflicht, nachfolgenden Generationen dieses Stückchen Hoffnung zu erhalten. Helft mit! ...

Um das mal ganz klar zu sagen: Linux einsetzen und Verschlüsseln ist keine Lösung für alles. .. dort ganz gelesen wirds deutlicher!

Samstag, 24.11.2012    

LiMux spart Geld ..

witzigerweise fiel mir die Info bei meinen "Tech-Feeds" auf, nämlich bei Slashdot: "LiMux Project Has Saved Munich €10m So Far" (LiMux hat München 10M € erspart)

Konkret wird dort tatsächlich auf die Münchner Stadtratsinfo hingewiesen, und die ist wieder auf deutsch.

Dienstag, 2.10.2012    

Providerwechsel

Aktuell: hat geklappt. Zu den Änderungen hier komme ich noch.

Weil die amazonas-box.de momentan umzieht, ist bei der Email wie sie hier unten auf der Seite angeführt ist mit Unterbrechungen zu rechnen. geht also wieder.Die anderen Mails - BIFA, Siko, usw. - sind nicht betroffen.
... Update: Wie konnte ich nur Murphy vergessen??
Natürlich .. sind "Die anderen Mails" betroffen :((
(Work in Progress - wer es eiliger hat soll telefonieren)

Dienstag, 11.9.2012    

Openstreetmap vs. Google

Bei "ogeo"1 gibt es eine knappe, sehr spezifische Gegenüberstellung von Google und Openstreeetmap:

Bei beiden existiert eine sog. "Editieroberfläche" (bzw. Betriebsart), die auf den ersten Blick verwandt sind:

  • Bei Google gibts viele Daten, nur sind sie nicht zugänglich, nicht zu hinterfragen und nicht zu ändern
  • Openstreetmap ermuntert dazu, sich mit den Originaldaten zu beschäftigen, sie auf eigene Faust zu überprüfen und, natürlich, zu verbessern.

Schade nur, daß ich bisher noch zu wenig Kapazität hatte, um das mit eigenen Möglichkeiten zu verbinden .. irgendwann klappts!

via Openstreetmap-Blog

  • 1. open geodata. openstreetmap. crowdsourcing
Samstag, 28.1.2012    

/CL-Netz.... da war doch mal was?

auf Indymedia Linksunten entdecke ich einen schönen Artikel zum CL-Netz, jawohl:

"da war doch mal was" und ja, "Da ist noch was!".

Dazu: Die Domain www.amazonas-box.de entstand übrigens vor längerem just in der Hoffnung, dass damals besagte Box (im CL-Netz!) weitergeführt wird. Hat dann zwar nicht geklappt, aber die Reminiszenz bedeutet mir immer noch viel!

Selbst zum Frühjahrstreffen zu fahren, das wäre wohl schon heftige Nostalgie ...

Samstag, 31.7.2010    

Renovierung

Lackieren aber wieMein bewährter Fahrradanhänger brauchte eine Renovierung.

Ganzjährig im Freien - das hat Konsequenzen, die Bretter der Ladefläche vermodern.

Freitag, 16.7.2010    

DE-Mail .. ohne mich

es gibt vielleicht Leute, die DE-Mail, dieses Regierungsprojekt zur "staatlich kontrollierten pseudoprivaten Email" für brauchbar halten. Das sind die gleichen, die an Fortschritt durch Gentechnik, Humanismus durch Militär oder Sicherheit mit Kernkraft glauben.

muß ich erklären, warum ich nix davon halte?

Dort hat man ein paar Punkte aufgeschrieben (sicher unvollständig), vielleicht hilft es bei der Meinungsbildung.

Donnerstag, 8.7.2010    

Knuths Rundschlag

da isser - Donald Knuth earth-shattering announcement

Links leider wech :(

Ein "earth-shattering announcement" hatte er angekündigt, eine nahezu perfekte Peformance.

wahrscheinlich ist meine Erwähnung eh überflüssig - Leute die sowas goutieren haben es längst bei fefe abgegriffen :=)

Übrigens, Empfehlung: Das Video läßt sich problemlos als .flv herunterladen (144Mb, ca 30 Min).

Freitag, 7.8.2009    

korrupte und zensierende, abhörende Arschlöcher

Isotopps Marktanalyse für Netz+Telecom-Anbieter - das beschreibt auch meine Probleme bei der Suche wohin ich demnächst umziehen könnte. Ich war auch schon so weit mit dem Befund - ich geh nach Tarif; wann immer ich einem Provider aus dem Weg gehen will, lande ich bei einer Konkurrenz, die auch nicht besser aussieht :-(

Ergänzung: Die Erkenntnis bremst nicht den Zorn auf die Politker, die uns die ganze Suppe eingebrockt haben ....

Donnerstag, 25.6.2009    

Insider-Tip ...

Fefe sagt an: Wer ist das dimap infratest unter den Wissenschaftlern? Wo geht der Staat hin, wenn er ein "Gutachten" braucht, dass Datenschutz eh nicht funktioniert und man das daher auch gleich ganz bleiben lassen kann? Na? Na klar! Zur Fraunhofer-Gesellschaft!

Mittwoch, 24.6.2009    

Digital Security

Ein neuer Text erinnert daran, was noch alles zu erledigen wäre für verantwortungsvolles, selbstbewußtes Internetten:

Digital Security for Activists

Digitale Sicherheit für AktivistInnen

Gibts in verschiedenen Formaten (PDF-Größe: 4MB) und ist ein beindruckendes Handbuch - allerdings auf englisch (-> http://zine.riseup.net/).

Viele so Infos gibts hierzulande wohl auch via CCC oder Foebud usw., aber in so einer geradlinigen Form kenne ich es halt noch nicht einheimisch.

Aufmerksam gemacht hat annalist (die auch drin vorkommt), und z.B. hinweist auf .. interessante Gedanken dazu, wie sicherer Umgang mit Netz im Alltag so aussehen kann, das er praktikabel ist.

Donnerstag, 28.5.2009    

Javascript sucks

Man installiert ein JavaScript und kann sich dann ansehen was User auf der Seite gemacht haben.

Das ist zwar als nützliches Tool wg. Usability-Messung gedacht, trotzdem, sowas ist der Grund, warum ich Javascript aus dem Weg zu gehen versuche: Mit JS öffne meine Kiste für alle möglichen Schnüffeltool, wie ich immer wieder erwähnen muss.

Glücklicherweise hat Drupal

Sonntag, 30.11.2008    

Counting

There are 2 types of people in the world.
 
1. Those who index their arrays starting at 1.
1. Those who index their arrays starting at 0.

Mein Favorit von hier

Layoff Tracker

Das hat uns noch gefehlt:

Eine adrette Tabelle der Entlassungen in der Technologiebranche.
Die Liste wirkt international, aber doch "biased", ich nehme an, transnationale Konzerne mit USA-Schwerpunkt. "Germany" taucht deshalb nicht explizit auf, vermutlich im jeweiligen "worldwide" enthalten.

via

Sonntag, 16.11.2008    

Nukleare Expertise

Ich bin ja sonst eher aus pazifistischer Sicht am Suchen und hätte für Zusätzliches nicht wirklich Zeit. Nun traf ich zufällig auf einen Bericht zur Asse - Link leider weg - (PDF 76 kB, 21 Seiten), und den finde ich doch spannend. Blieb anderes halt liegen :(

Zitieren kann ich da nix - man kann sich nur durcharbeiten oder es lassen.

Mittwoch, 20.8.2008    

Datenkraaken

Keine Ahnung, ob das wirklich funktioniert, aber ich will so wenig wie möglich mit "Datenkraaken" zu tun haben.

Sicherheitshalber dieser Hinweis: Die reine Suchfunktion einer "Suchmaschine" ist etwas anderes als die systematische Auswertung von Verbindungsdaten - "Suchen" tue ich natürlich ungeniert ;-)

Und G**gle, Yahxx u.ä. sind für mich in ihren "tieferen Funktionen" suspekt (ich sage nur "urchin"). Dass ich fast immer "ohne Javascript" surfe schrieb ich ja schon öfter, auch mit diesem Grund.

Samstag, 24.5.2008    

Kryptographie-Fundament

Fefe erklärts:
... der schwache Key ... Habt ihr mal in eurem Browser die Liste der CAs angeschaut, denen euer Browser vertraut? Kennt ihr auch nur bei einer davon nähere Informationen, die Vertrauen rechtfertigen würden? Seht ihr? Ich auch nicht.

Meine Kurzfassung: Die Verschlüsselung/Authentifizierung, wie sie jetzt z.B. für Elster-Steuerformulsra verwendet wird, und auf der die Zertifikate in den Browsern aufbauen, ist korrumpiert.

Meine Ergänzung: Wir können damit rechnen daß die Elektronische Gesundheitskarte genauso unsicher sein wird.

Wirtschaft und Regierung wollen aber "Augen zu und durch".
Wer kann den Daten-Amoklauf der Regierungen aufhalten?

Wir bauen unser Kryptographie-Fundament auf Sand so nochmal Fefe

___
Nachtrag: Hal ist das auch aufgefallen