Kommentare aus der AMAZONAS-Box
Politik und Technik aus München - Pazifistisch
mit dem Fahrrad (Peace, cycling and more)

G8/G7

Gipfel
Sonntag, 12.3.2017    

G7 .. war da was?

Alle Welt (ok - eigentlich nur eine gewisse "Blase" dieser Welt) redet von "G20", demnächst in Hamburg, was für die "Nordlichter".

Noch nicht so lange her, ganz was anderes, hatten wir "bei uns im Süden" die G7-Karawane vor Ort. Eigentlich gab es hinterher kaum einen Überblick zur Auswertung (ich konnte bei der Auswerungskonferenz auch nicht dabei sein, und erinner mich auch an keine Zusammenfassung, oder?).

Jedenfalls nehme ich nun diesen Artikel als (vorläufig meine) Zusammenfassung, ein Versuch, iterativ zu erweitern (!), mal sehn was dann rauskommt.


Es gibt Videos aus Garmisch, voila (mehr später):

https://www.youtube.com/watch?v=8EIZccZPBnU
https://www.youtube.com/watch?v=d0uJeD7F9wQ
https://www.youtube.com/watch?v=DefTiPojxhA
https://www.youtube.com/watch?v=ZOKZZzRAhog
https://www.youtube.com/watch?v=KWmkJzhAIFs Heidi Meinzold
https://www.youtube.com/watch?v=fHzMF5_kWmc
https://www.youtube.com/watch?v=ni2VKImB8cw
https://www.youtube.com/watch?v=JgcYmcak7OI

oder gleich die "Freundeskreis"-Playlist (DANKE!):
https://www.youtube.com/playlist?list=PLkj__9zXpiEoqeirLXDeuoIM_45ilA11I

Freitag, 27.5.2016    

Vor 1 Jahr: Durchsetzung des Stopp-G7-Elmau-Camps

Ein Jahr ist es jetzt her, da ging es rund in Garmisch-Partenkirchen, Elmau und Umgebung! Die Proteste gegen den "bayerischen" G7-Gipfel waren bemerkenswert. Ergebnisse des Gipfels? Eine Menge Pressefotos Kanzlerin mit Gästen, viel Medieninteresse beim Aktionsbündnis gegen den G7-Gipfel, aber natürlich lange nicht die Medienberichterstattung wie für die Prominenz: die Proteste werden von den Medien eher als Folklore mitgenommen :( -- Trotzdem!

Aufrufe und Aktionen samt Alternativkongress zeigten zumindest, wie umstritten die ganze "Gipfelpolitik" eigentlich ist. Eine besondere Note kam außerdem noch dazu:

Wir erinnern uns – die Vorbereitungen der Proteste beim G7-Gipfel in Elmau waren auch stark geprägt durch die Auseinandersetzungen um die Suche nach einem Campgelände. Eine aktuelle Erinnerung kommt durch den diesjährigen Preis der HU - s.u.!

Just in diesen Tagen jährt sich das Verbot: Eingang Verbotsbescheid beim Aktionsbündnis: Mittwoch, 27. Mai 2015 - Antrag Anwalt Dirk Asche im Eilverfahren: Freitag, 29. Mai. Gerichtsbeschluss übers Wochenende, Beginn Campaufbau: 2. Juni nachmittags!

Letztlich musste die Genehmigung also vor Gericht erkämpft werden, und dieser Erfolg erscheint auch jetzt noch als eine bemerkenswerte Sternstunde, die es lohnt, nochmal extra ins Bewusstsein gerufen zu werden.

Der Tenor des Beschlusses vom Verwaltungsgericht München kann auf "Jura-Webseiten" mit dem Aktenzeichen gefunden werden: "M22 E 15.2155", aber die weiteren Texte lohnen erst Recht!

Neben dem keinesfalls selbstverständlichem Ergebnis ist auch bemerkenswert, wie sehr selbst ein bayerisches Gericht hilft, die Grundrechte zu verteidigen:

Das Wesentliche und Neue an der Entscheidung besteht darin, dass das Camp selbst in das Demonstrationsrecht einbezogen wurde, so heißt es im Beschluss ausdrücklich, und das ist wirklich neu und ein Durchbruch:

„Das Camp steht wie erwähnt im infrastrukturellen und organisatorischen Kontext zur Ausübung der Meinungs- und Demonstrationsfreiheit."

In der Hektik der Aktionstage und danach klappte im letzten Sommer nicht mehr viel an Dokumentation beim Aktionsbündnis, aber jetzt gab es zu diesem speziellen Thema einen neuen Anlauf - eine relativ umfangereiche Darstellung mit den wichtigsten Dokumenten kam jetzt doch noch online!

Die Lektüre lohnt sich, meine ich zumindest!

...

wie schon eingangs gesagt: Just zum Jahrestag der Ereignisse hat die Humanistische Union die fabelhafte Idee – sie hat eine besondere Auszeichnung zu vergeben, den „Preis für den Aufrechten Gang“. Für dieses Jahr geht dieser Preis an Bernhard Raubal, den Vermieter der Camp-Wiese. Die Preisverleihung selbst erfolgt im September im EineWeltHaus!

...

Die Lokalzeitung zum HU-Preis:
www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkirchen/garmisch-partenkirchen/nach...

Bonus ;-)
www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkirchen/garmisch-partenkirchen/g7-r...

Freitag, 12.6.2015    

"...die das Alte bekämpfen, ohne schon das Neue zu kennen."

Eine hilfreiche Nachbetrachtung zu den G7-Protesten beim ISW - der zitierte Satz passt auch gut zu meinem eigenen Denken.

Meine eigenenen Nachbetrachtungen kommen nicht so schnell; ein Versuch der Sammlung beim Friedensbündnis steckt noch in den Anfängen ..

(und bei der BIFA sind wir schon wieder bei den "Kleinaktionen" voll drin ..)

Samstag, 6.6.2015    

das Camp lebt ...

tja, die Begeisterung im Camp und auch technische Probleme in der Hektik - hier also erst wieder 1 Woche später.

Dank einem superangagierten Anwalt und ja, auch mit der optimistischen Zusammenarbeit in der Camp AG klappte es mit dem Gericht. Es gäbe viel zu erzählen ... nach diesem Richterspruch ist die Situation grundlegend verändert - die lange störrische Bürgermeisterin besucht auf einmal das Camp, dann nochmal mit Gemeinderäten .. das Camp wächst und gedeiht mit allen möglichen Improvisationen - und jetzt (inzwischen umständehalber nicht mehr selbst vor Ort :(( ) lese ich:
Die Stimmung im Protestcamp blieb den ganzen Tag über lebendig und aktivistisch. Zahlreiche Besuche, Essens- und Sachspenden stärkten das freundschaftliche Verhältnis zwischen den BewohnerInnen von Camp und Garmisch-Partenkirchen. Da absehbar wurde, dass die Zahl der CamperInnen auf über 1.000 Menschen anwachsen wird, einigte sich das Protestbündnis mit einem Landwirt auf die Nutzung einer weiteren an das Camp angrenzenden Wiese

Sagenhaft. Wer hätte sowas vor einer Woche noch geglaubt!
Nicht zu vergessen die phantastische Lage unserer Wiese, und ja, man kann in der Loisach baden. Sonnenaufgang über dem Bergkamm, der Mond steigt riesig auf hinter dem Grat, man wird leicht lyrisch oder so ... Vielleicht kommen noch ein par Bilder vom Beginn.

Inzwischen sind die meisten auf dem Weg zur Demo in GAP, und müssen durch die Schikanen der Polizei ... Schaun wer mal ...

Und, hier nützliche Einsichten von den tollen Grundrechtekommitte-Leuten:
http://www.grundrechtekomitee.de/node/704

Samstag, 30.5.2015    

zum Stop G7 Camp - Erg.

Verboten? Nicht den Kopf verlieren!

steht bald wohl auch da drüben, wo schon die Packempfehlung füs Camp steht

Ergänzung: Wir erwarten das erste Ergebnis des Verwaltungsgerichtes am Montag. Der Aufbau der Unterbringungsstruktur für die Demonstrant*innen beginnt voraussichtlich am Dienstag. Wer bereits vor Ort ist und helfen will, kann unser Camp Telefon anrufen. 01520-1452187

Am vergangenen Dienstag hat die Gemeinde Garmisch-Partenkirchen ein Verbot gegen unser Camp erlassen. Das hat ein großes Medienecho erzeugt und viel Empörung hervorgerufen. Damit unter den Menschen, die nächste Woche nach Garmisch-Partenkirchen kommen wollen, um gegen die G7 zu protestieren, keine Unsicherheit entsteht, möchten wir in diesem Text erklären, was das Verbot konkret bedeutet.

Auf dem Camp am Nordrand von Garmisch-Partenkirchen wollten wir für alle anreisenden Aktivist_innen Zeltflächen, Essen, Wasser und Strom bereitstellen. Das wollen Politik und Behörden um jeden Preis verhindern. Wir werden gegen den Bescheid klagen - sollte die Klage Erfolg haben wird das Camp wie geplant aufgebaut.
Aber auch, falls das nicht gelingt, werden wir nichts unversucht lassen, um eine Infrastruktur zu stellen, die es tausenden Menschen ermöglicht, sich vom 3. bis 8. Juni im Umkreis von Garmisch-Partenkirchen aufzuhalten.

Die Infrastruktur, die zum Überleben benötigt wird, werden wir auch ohne Campfläche bereitstellen - auf einer der Dauerkundgebungen, von denen es, im Stadtgebiet verteilt, mehrere gibt. Diese sind rund um die Uhr angemeldet und es gibt dort Programm, sodass mensch sich dann dort versorgen kann. Nach Versammlungsrecht darf mensch sich dort auch durchgehend aufhalten. Nur dass dort geschlafen wird, will die Polizei auf jeden Fall verhindern.

Deswegen suchen wir parallel noch nach weiteren Flächen - unter anderem haben wir beantragt, zwei Sportplätze in Garmisch-Partenkirchen und einen in Mittenwald, als Fläche für Schlafplätze nutzen zu können. Diese wären dann nicht mit Infrastruktur ausgestattet, für die Grundversorgung müsste mensch die Dauerkundgebungen ansteuern.

Es ist ungeheuer wichtig, dass wir uns nicht von der Vorfeldrepression abschrecken lassen. Mit dem Campverbot wird bezweckt, möglichst viele Aktivist_innen fernzuhalten, oder sie dazu zu bringen, nur für die Großdemo anzureisen und abend wieder zu verschwinden. Das darf nicht gelingen!
Ob mit Camp oder ohne, wir werden während der Aktionswoche durchgehend vor Ort sein, und logischerweise dann dort auch schlafen! Ob dies auf eine für Anwohner_innen, Umwelt und unsere Nerven möglichst schonende Art und Weise geschieht, liegt nun allein an der Kooperationsbereitschaft der Gemeinde und an der Entscheidung der Gerichte.
Wir bleiben dran und halten euch auf dem Laufenden!

CAMP-AG

Samstag, 23.5.2015    

die Aktionstage ... Stop G7

der ultimative Link ist da ...
http://www.stop-g7-elmau.info (korr.)

Mitmachen!

Donnerstag, 21.5.2015    

Stop-G7 und die Medien ...

wenn die Mobilisierungen dem Medieninteresse entsprechen, dann wird die Stop-G7-Elmau-Aktionswoche riesig.

Beim Aktionsbündnis laufen täglich jede Menge Anfragen von Presse, Funk und Fernsehen ein, es können gar nicht alle bearbeitet werden. Ich hab sowas jedenfalls noch nicht erleben können.
Da wird sicher auch viel "Material auf Vorrat" gesammelt, das nicht gleich publizert wird, aber alle interessieren sich offensichtlich ziemlich hektisch für die Sachen in GAP.

Momentan liegt immer noch kein Bescheid zum Camp-Antrag vor ("Sondernutzung", nicht Versammlungsrecht), ein ganz heißes Eisen ;-) Neulich als ich "die Wiese" besuchen konnte war just auch ein Fernsehteam am Werken, die haben den "jungfräulichen" Platz ausgiebig gefilmt ...

Auf jeden Fall: wer nicht gerade bettlägerig ist - kommt zu den Protesten in Garmisch-Partenkirchen, rund um Elmau! Das Camp soll am Mittwoch, 3.6.2015 öffnen (vorher Aufbauhilfe willkommen!), das ist in meinen Auen die attraktivste Art sich dort zu beteiligen, bei allen unvermeidlichen Abstrichen am Camping-Comfort (aber das Hallenbad ist nur 2km weg ..). Es gibt dann täglich Programm, auch wenn es momantan noch schwierig ist auch für mich, das konkret aufzulisten ... Hektik!

Übrigens: Reservierungen sind bislang nicht vorgesehen - Platzaufteilung "Wer zuerst kommt ..."!

Sonntag, 26.4.2015    

G7 - der neue Flyer ist da ..

... und mehr:
stop-g7-elmau.info

Sonntag, 29.3.2015    

Da röhrt der Hirsch 2 ...

das schöne Motiv aus der Gartenlaube von 1988 hat mich schnell motiviert als es um erneute Alpenwanderungen ging ...

Ostermontag So. 12.4., wieder Ostermarsch Draußen, seit 1992!

Donnerstag, 23.10.2014    

G7, Frieden, usw.

Da hab ich gerade mit zweierlei Bündniswelten zu tun, und entdecke eine bemerkenswerte "Symmetrie" -

Bekämpft die Politik der G7:
  • Weg mit den Freihandelsabkommen TTIP, TISA und CETA – die Welt ist keine Ware
  • Gegen Militarisierung und Krieg – Schluss mit den Kriegen der NATO-Staaten
  • Grenzen auf für alle Menschen – Solidarität mit den Migrant*innen und Flüchtenden
  • Stoppt die Ausbeutung von Mensch und Natur – Entzieht die natürlichen Lebensgrundlagen der Profitwirtschaft
  • Gegen den sozialen Kahlschlag – Die Konzerne sollen ihre Krise selbst bezahlen
  • Stop watching us – Gegen Überwachungsstaat und den Abbau demokratischer Rechte
... Anlässe zu Kritik und Widerstand ...:
  • Da ist die Forderung führender Politiker_innen, Deutschland müsse sich weltweit stärker einbringen, und zwar mit Waffengewalt.
  • Da ist das Missverhältnis zwischen finanziellen Mitteln für Rüstung und Krieg einerseits und Geldern für gewaltfreie Konfliktlösungen andererseits.
  • Da ist der Umgang mit Flüchtlingen (die auch vor deutschen Waffen fliehen)
  • Da ist das geplante Freihandelsabkommen TTIP, das weitgehend geheim verhandelt wird und – so die Befürchtung – mehr dem Schutz von Investoren dient als dem Wohl der Menschen.
  • Da ist die wachsende Ungleichheit zwischen Arm und Reich, und zwar weltweit und auch in unserem eigenen Land.
  • Da ist die allgegenwärtige Überwachung, das Ausspionieren von Daten durch die Geheimdienste und der Abbau von Grundrechten, wie auch Edward Snowden gezeigt hat.

Passt doch! :-)

Dienstag, 14.10.2014    

G7-Elmau ... BIFA-Infos zur Gegend!

Der G7-Gipfel in Elmau ist natürlich ein Aktionsschwerpunkt - alles Wesentliche zu den Protesten kommt (im Laufe der Zeit) dort hin:
www.stop-g7-elmau.info
Der G7-Gipfel findet lt. jüngster Meldung am 7. und 8. Juni in Elmau statt (geänderte Tage!)

Die BIFA war zwischen 2006 und 2011 öfter dort ("Ostermarsch Draussen"), was mich zur Betitelung "Alpentrilogie" brachte.

Auf Grund einer netten Anfrage stellte ich einige Links zur Region extra zusammen und heraus, was ich auch hier bringe:

http://bifa-muenchen.de/Garmisch-Marshall-Center
... zum Center speziell die Texte ... alles Stand 2006
http://bifa-muenchen.de/Infos-Marshall-Center
http://bifa-muenchen.de/US-Stuetzpunkt-in-bayerischen-Bergen
http://bifa-muenchen.de/permanent-military-population
http://bifa-muenchen.de/bf2006/Marshall-Center-FI-Bad-Toelz-Wolfratshaus...

http://bifa-muenchen.de/Nato-Schule-Oberammergau-Ostermarsch-Draussen
- dies von 2008
http://bifa-muenchen.de/Streitkraeftebasis
http://bifa-muenchen.de/CIMIC-in-der-NATO-Schule
ehemalige unterirdische Flugzeugfabrik im Laber (via Wikipedia)
http://herbert-thiess.de/Laber/

http://bifa-muenchen.de/OM-Draussen-2011-Mittenwald - 2011 und älter
http://bifa-muenchen.de/Traditionspflege-Gebirgsjaeger-BIFA-OMD-2011
http://www.nachdenkseiten.de/?p=4900
http://www.nadir.org/nadir/kampagnen/mittenwald/
http://mittenwald.blogsport.de/

(leider sind manche Links inzwischen kaputt ;-( )

der geht noch:
http://www.neues-deutschland.de/artikel/167665.bewegender-moment.html
Zitat, wie passend ...
"Angehörige und Sympathisanten des AK sinnierten auf ihren Heimweg darüber, wann sie wohl mal wieder nach Mittenwald kommen würden."

Montag, 7.7.2014    

Da röhrt der Hirsch

Schloß Elmau 2015 Stopp G7
Das mußte1 sein ;-) - die Auftaktkonferenz war in meinen Augen sehr erfolgreich!

Freitag, 6.2.2009    

Es wird ernst

www.sicherheitskonferenz.de

Freitag:
Gute Beiträge auf dem Marienplatz - 17 Uhr - es lohnt sich!
Samstag:
13 Uhr und später .. .. noch mehr



Mitmachen für solche Sachen?

* Heute demonstrieren , klar
* Anlaufpunkt für mehr - z.B. bei der BIFA!

Dienstag, 8.7.2008    

Block-G8-Broschüre

Nicht nur die ersten Vorraussexemplare der Bestellung sind eingetroffen - leider nicht inzwischen alle 30 der Bestellung (ich sammelte Vorbestellungen).

Die politische Szene ist immer noch fasziniert vom Ablauf in Heiligendamm und möchte auf den Erfahrungen aufbauen. Ich denke ist ein angemessener Beitrag zu diesem anspruchsvollen Ziel.

Vorbesteller_innen und andere Interessent_innen - sprecht mich an ...

(Ja - nach dem ersten "Anlesen", das Heft ist gut, ich empfehle es ausdrücklich).

(leider werden die alten Links zu unbedarft :( aufgegeben )

Samstag, 12.1.2008    

Perspektiventage

Bald laufen die Perspektiventage in Berlin an: 17. - 20. Januar 2008.

Just knapp vor diesem Zeitpunkt fällt die Webseite (perspektiventage.de) aus. Jetzt konnte wenigstens eine Ersatzseite online gehen, hier: www.perspektiventage.camping-07.de

..

Dieses Treffen ist ein relativ breiter und ausführlicher Gedankenaustausch,

Sonntag, 6.1.2008    

Zitat des Tages

eigentlich nicht, stammt noch vom letzten Jahr (also - Zitat des Jahres vielleicht?), jedenfalls:

"Das Statement eines Polizei- oder Justizpressesprechers ist keine Tatsache, die man ohne weitere Recherche einfach übernehmen könnte."

Ja, eine der Schlüssel-Lektionen des "Jahres von Heiligendamm", trotz ganz anderem Zusammenhang, passt!

Sonntag, 28.10.2007    

"Ich bin sehr froh dass ich dort war"

"Ich bin sehr froh dass ich dort war"

Genau so gehts mir auch, das dürfte die einhellige Reaktion derer sein, die bei "Block G8" in Heiligendamm dabei waren - hier ein Interview in der Stattzeitung für Südbaden dazu (und weitere Artikel).

(von hier)

Donnerstag, 27.9.2007    

Schuhler vs. Bello

Eine höchst interessante Debatte im Gefolge der G8-Kampagne möchte ich hier hervorheben:

Walden Bello - ich bin ein Fan von ihm ;-) - hat eine herausfordernde These in die Welt gesetzt: "Die Globalisierung ist auf dem Rückzug". Ein deutsche Übersetzung gibt es bei (Link weg) attac's "Sand im Getriebe" (SIG 58, PDF 643k).

Conrad Schuhler ist alarmiert und hält dagegen, hier sein Papier beim ISW (.. ist weg).

Mir hat Walden Bellos Argumentation gegen die weltweiten militärischen Interventionen viel gebracht, insofern, s.o., liegt mir sehr viel an ihm. Seine Rede in Rostock war wichtig (trotz der Verballhornung in den Medien).

Aber wg. Globalisierung - die Kritik Conrad Schuhlers an Bellos Argumentation teile ich größtenteils.

Bleibt die für mich spannenste Frage: Kennt Walden die deutsche Kritik? Konnte er schon antworten?

Samstag, 14.7.2007    

G8 - Erlebnisberichte

Meine eigenen Erlebnisse kommen - wenn überhaupt - erst allmählich weiter als kleine Notizen. Es gibt im Netz eine Menge solcher Texte, ich sammle hier Links dazu:

G8 Auswertungen

es geht weiter mit Texten zur Auswertung. Die Auswahl ist zeitbedingt nicht unbedingt systematisch, aber alle Texte denke ich sind empfehlenswert:

Sozialistische Positionen
Anmerkungen zur Medienberichterstattung über den G8-Gipfel in Heiligendamm
Die Blockaden von Heiligendamm. Ein Sieg für das Grundgesetz
attac leider sind die attac-Links alle kaputt :-(( bitte selber Suchmaschine bemühen
Werner Rätz: Wo steht die Bewegung nach Heiligendamm 2007? (PDF 64k)
Ulrich Brand: der G8-Prozess als erfolgreiche politische Imagination (PDF 125k)
"Sand im Getriebe" SiG 60 (PDF 2.5M)
Friedensratschlag
Peter Strutynski: Gewaltverhältnisse - Rostock, Heiligendamm und die Folgen
LabourNet
Gewerkschaften auf der »globalen Bühne« – Vorhang auf
G8-Bündnis
Von Deeskalation kann keine Rede sein

to be continued

Montag, 9.7.2007    

Polizeistimmung (6.6.07)

immer noch Rückblick ... Medienschau ... diese Sachen allerdings nicht selbst erlebt

Der Stern bringt beim Gipfel ein Polizistentagebuch (die haben ja Erfahrung mit Tagebüchern -- sorry für den Kalauer, mußte raus).

Im Beitrag vom 6. Juni (stern.de/politik/deutschland/590603.html?eid=589906) heißt es:

Letzte Meldung aus Heiligendamm: "Eine große Personengruppe mit zirka 50 (!) Molotowcocktails bewegt sich Richtung Kontrollstelle." Der Wahnsinn geht weiter. Mein Bericht endet hier für heute. Ich muss nach vorn zu meinen Leuten.,

und vorher gibt es schon Stimmung im Text: Die üblichen Autonomen sind natürlich wie gehabt "mittendrin, statt nur dabei".

Jetzt erwarte ich eigentlich daß irgendwo in den Tagen diese Molotowcocktails auftauchen. Was folgt im Tagebuch? -

Rehfuß

(Also, ich teile mal meine Heiligendamm-Notizen, die ich auch jetzt noch los werden will, in kleine Häppchen auf. So.)

Camp Rostock
Photo: Markus S.
Was braucht eine "Bezugsgruppe" (engl. "affiliate group") als erstes?

(Klar, Leute, die eine Gruppe bilden, aber das muß man wohl nicht auflisten) - und noch?

Einen Namen natürlich. Siehe Überschrift.

Ich war ja mit wenig konkreten Festlegungen ins Camp gezogen und war offen für eine neue Bezugsgruppenbildung, nachdem ich erst mal im Blockadetraining gelandet war.

Die Trainer moderierten auch dies (Kompliment übrigens nochmal an die Trainerteams!) und so stieß ich mit anderen zu einem Dreier-"Kern". Wir waren dann erst 7, dann 6, und dann 8, und so zogen wir zwei Tage später "ins Feld".

Und so gab es eben einen abendlichen Treff an der im Bild sichtlichen Campecke. Nur, anders als im Foto war es schon dunkel, und so war tatsächlich das frisch zur Reise erworbene Handy nötig zur Gruppenwiederfindung.

Dort tauchte nicht völlig zufällig ;-) der Name auf, und war sofort akzeptiert, schließlich soll er ja gut zu rufen und doch eindeutig sein (also nicht daß zufällig noch welche so heißen).

SiteUnd was das heißt? Auf der zugehörigen Webseite wird die Herkunft des Begriffs erklärt, irgendwie: "Was ist denn ein Rehfuß?"

 
 

* Update: Die zugehörige Band spielt jetzt bei der attac-Sommerschuleakademie - Grüße demnächst nach Fulda!

...
to be continued

Freitag, 6.7.2007    

Camp vom Tornado aus

(Link weg) Tornadobild Solche Bilder (Ausschnitt, Camp Reddelich) wurden jetzt freigelassen, allerdings wohl in absichtlich mieser Qualität, hier bei der (Link weg) Tagesschau .

(Johannes & Tobias per E-Mail)

Sonntag, 1.7.2007    

Volxküchen und andere Wunder

einer der für mich bemerkenswertesten "Phänomene" in Rostock (und herum) war die Versorgung durch die "alternativen Küchen". Es war eine Zusammenarbeit vieler, und jetzt fand ich auch eine Auflistung wieder, dazu der beruhigende Hinweis, daß die Spenden die Kosten auch deckten:
Damit zeigt sich, dass es auch über einen längeren Zeitraum möglich ist, selbstorganisiert leckeres veganes / vegetarisches Essen für eine große Anzahl Menschen zuzubereiten und gegen Spende zu verteilen. (steht auch bei Indymedia)

Einer der Höhepunkte für mich ..

Sonntag, 24.6.2007    

Police vs. Legal Team

Photo: Dissent!Heiligendamm/Rostock: Wenn ich es richtig sehe, vergriff sich die Polizei sogar an den deutlich gekennzeichneten Leuten des "Legal Team" (Hier: Aktionstag Migration, Photo: Dissent!), dies wurde auch anderswo berichtet.

An dieser Stelle nochmal Anerkennung für das sensationelle Engagement der Anwälte vom RAV. Mehr siehe bei den dortigen News

Donnerstag, 21.6.2007    

G8 summit is over

In London und anderswo wird diskutiert:
So the G8 summit is over for another year. Another big protest with lots of action, meetings, fun and annoyances. Huge blockades, self-organisation, lots of energy spent and gained.
Was it worth it? Did we succeed? Did we fail? What did we want to achieve anyway?
We want to reflect on what happened – what worked, what didn't – and how we can do better next time. And what exactly to do next time. What lessons did we learn, or find that we should have learnt? What did we learn that will be useful for all our other struggles against this system of destruction? Let's use the energy we mustered during the protests to make our future actions even better!
Get some feedback about repression, share your experiences of the G8, in Germany or elsewhere, and plot and scheme future ideas for protests.

Bei uns läuft das auch, so z.B. gestern im Marat, heute beim Friedensbündnis, am Dienstag in der Münchner G8-Runde (steht jeweils, wenns klappt, im Terminkalender).

Bei dieser Gelegenheit:
Many Thanks! - Dank an die Internationalen
Die für mich überraschend große internationale Beteiligung - von Tschechien bis USA, von Finnland bis Italien, Frankreich, Schottland, usw. - bedeutete eine starke Ermutigung!

Auf den Feldern von Heiligendamm - Bilder

Meine eigene Knipse hatte ich daheim vergessen, doch es gibt genug, und ich liste hier einfach mal Links dazu auch wenn ich noch kaum was dazu aufgeschrieben habe ...

*** Ach ja, noch was vom " (Link weg) Demobündnis Heiligendamm ":

Die Vorbereitung und Durchführung der Großdemonstration haben sehr viel Geld gekostet. Zur Zeit besteht noch ein Defizit von ca. 50.000 EUR. Deshalb sind wir dringend auf Spenden angewiesen:

Spendenkonto: Förderverein Frieden, Kto-Nr. 1900 726 793 bei der Sparkasse KölnBonn BLZ: 370 501 98

Dienstag, 19.6.2007    

Freiheit, ...

Camp WichmannsdorfDiese erhellende Illustration fand ich bei den Camp-Wichmannsdorf-Bildern.

Rostock G8

G8 RostockDabeigewesen, und doch hab ich hier noch nix geschrieben. Ich bin immer noch, weiter fasziniert, am Durchgucken was andere berichten. Meine eigene Knipse hatte ich vergessen, aber es gibt viel zu erzählen, und es soll auch noch einiges kommen ...

Sonntag, 17.6.2007    

Brain and Ass