Kommentare aus der AMAZONAS-Box
Politik und Technik aus München - Pazifistisch
mit dem Fahrrad (Peace, cycling and more)

International

International eben ...
Mittwoch, 14.6.2017    

Sprachsensible Scheichs

Angra Arab schildert Saudi/VAR Besonderheiten:
I have never seen a climate of fear and intimidation in Arab media and social media like this
Saudi and UAE regimes are going nuts. Their media are a festival of crude and vulgar propaganda. But what you will never see in the English language version of UAE/Saudi propaganda is that they attack Qatar for being close to Israel. And in English, they attack Qatar for being close to Hamas.

In den arabischsprachigen Regime-Medien greifen sie offenbar Katar an "nahe bei Israel" zu stehen, auf Englisch greifen sie Katar dafür an, Hamas-nahe zu sein.

Mittwoch, 7.6.2017    

Fuck Facebook

Tröstlich: Es gibt gewichtigere Kreise, die meine Einstellung zu dem "Problem Facebook" teilen, dort
DARING FIREBALL (englisch)

" .. It's .. killing the web"

Sag ich doch.

via https://blog.fdik.org/2017-06/s1496342079 - mit Zitatübersetzung, gut:
«Behandelt Facebook wie das Privatgrundstück hinter einer Mauer, das es auch ist. Falls Ihr etwas veröffentlicht wissen wollt, macht das auf einem echten Blog auf irgend einer Plattform im echten Web, dem freien.»

Montag, 5.6.2017    

makaberer Kontrast

Labour: http://e3.365dm.com/17/05/1600x900/b3f566e4b7dfb5805c2543b226a42e06d6bb2...

und nun, die SPD 2017: FOR THE MONEY, NOT FOR YOU

Samstag, 20.5.2017    

aktuell von fefe empfohlen

http://blog.fefe.de/?ts=a7dee24a
Aber manchmal gibt es Ausnahmen. Da geht jemand los und tut etwas, das auch außerhalb des normalen Aktionsradius von einer Person Auswirkungen haben kann. Wir hatten auf dem 33c3 eine Filmvorführung von "National Bird", das war sowas. Eine vergleichsweise zierliche Journalistin, die vorher als Korrespondentin für NDR und CNN gearbeitet hat, hat sich eines Tages entschieden, dass sie die Drohnenmorde nicht mehr hinnehmen will. Sie hat sich eine US-Soldatin genommen, und ist mit der einfach so in die Drohnenmordgebiete in Afghanistan gegangen. Mehrere Whistleblower kommen zu Wort, und nach allen Kommentaren zu dem Film zu urteilen ist das ein zeitgenössisches Meisterwerk, eine Sache, bei der jeder von uns als erstes denkt: Whoa, die hat mal was gemacht! Geil!
Und der Film gammelt da jetzt in der Obskurität herum, lief auf ein paar Filmfestivals. Das mindeste, was wir jetzt alle machen können, ist dafür sorgen, dass sie dieses krasse Risiko nicht umsonst eingegangen ist. Sie und die Whistleblower natürlich. Ich will jetzt nicht ausführen, was ich gehört habe, was die für Drohungen ausgesetzt sind, das könnt ihr euch ja selber denken.
Jedenfalls, wer den Film sehen möchte, und dazu möchte ich alle Leser ausdrücklich aufrufen, der kann das in einigen Kinos im Lande tun. Viel weniger als ich gehofft hätte, aber hey, immerhin. Man kann, wenn man will. Ihr solltet die Chance nutzen.

In München diesen Sonntag, 21.5.2017 um 16:30h http://www.kinosmuenchnerfreiheit.de/film.php?id=12568715 dazu Gespräch mit Regisseurin, weitere Termine davor/danach

Donnerstag, 11.5.2017    

einfache Bobachtung:

It is quite telling about the restrictive political atmosphere of the US that Noam Chomsky is a frequent guest more in foreign mainstream media than in US mainstream media. mal wieder Angry Arab - simple Beobachtung, überwiegend treffend, ..

- nur, die "foreign Media" mit Chomsky sind nach meinem Eindruck auch nicht unbedingt "Mainstream" ..

Aber immerhin, hierzulande hat bei zumindest interessierten Kreisen Chomsky einen guten Namen (siehe z.B. actvism)

Montag, 24.4.2017    

Pest und Cholera reloaded

Nach der 1. Runde in Frankreich: die Stichwahl ist wieder einmal die Auswahl "zwischen Pest und Cholera" ...

Der dritte Gewinner ist Berlin. Macron war der Wunschkandidat[*] von Merkel, Schäuble, Oppermann und Gabriel und auch die deutschen Medien haben unmissverständlich für ihn getrommelt. Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) analysierte jüngst, Macrons Positionen „deckten sich in wichtigen Aspekten mit denen der Bundesregierung“ und er stelle zudem „ambitionierte Reformprogramme“ in Aussicht, deren Verwirklichung „für gemeinsame Initiativen im Bereich der Wirtschafts- und Währungsunion eine Grundvoraussetzung“ sei. Auf Deutsch: Endlich hat sich auch in Frankreich ein Kandidat gefunden, der Deutschlands Wünschen ohne Gewissensbisse folgt.

und: "Didier Eribon hat bereits vorhergesagt, dass durch einen Sieg Macrons in diesem Jahr der Sieg Le Pens in fünf Jahren im Grund vorprogrammiert ist."

Mittwoch, 12.4.2017    

Familiäre Weltpolitik ..

via fefe

zum Ostermarsch: siehe Plakat rechts ...

G7 .. war da was?

Alle Welt (ok - eigentlich nur eine gewisse "Blase" dieser Welt) redet von "G20", demnächst in Hamburg, was für die "Nordlichter".

Noch nicht so lange her, ganz was anderes, hatten wir "bei uns im Süden" die G7-Karawane vor Ort. Eigentlich gab es hinterher kaum einen Überblick zur Auswertung (ich konnte bei der Auswerungskonferenz auch nicht dabei sein, und erinner mich auch an keine Zusammenfassung, oder?).

Jedenfalls nehme ich nun diesen Artikel als (vorläufig meine) Zusammenfassung, ein Versuch, iterativ zu erweitern (!), mal sehn was dann rauskommt.


Es gibt Videos aus Garmisch, voila (mehr später):

https://www.youtube.com/watch?v=8EIZccZPBnU
https://www.youtube.com/watch?v=d0uJeD7F9wQ
https://www.youtube.com/watch?v=DefTiPojxhA
https://www.youtube.com/watch?v=ZOKZZzRAhog
https://www.youtube.com/watch?v=KWmkJzhAIFs Heidi Meinzold
https://www.youtube.com/watch?v=fHzMF5_kWmc
https://www.youtube.com/watch?v=ni2VKImB8cw
https://www.youtube.com/watch?v=JgcYmcak7OI

oder gleich die "Freundeskreis"-Playlist (DANKE!):
https://www.youtube.com/playlist?list=PLkj__9zXpiEoqeirLXDeuoIM_45ilA11I

Dienstag, 28.2.2017    

Conway-Sort

Sortieren ist schon immer ein Spezialfall beim Programmieren.

Meine "frühen Programmierjahre" - nein, nicht an der Hochschule, sondern später als Bastler, waren geprägt durch "Creative Computing" (der 1. Sortieralgorithmus begleitete mich durch sämtliche Anwendungsfälle ..) oder "Dr. Dobb's", so habe ich immer "ein Auge drauf geworfen".

Jetzt, auf einmal, ganz neu - der "ultimative" Conway-Sort, täterättää: (ich muss jetzt feige kopieren, SCNR):

#include <stdio.h>
#include <stdlib.h>
/**
 * ConwaySort:
 * sorts an arry by ignoring it and printing out a new, sorted array with its
 * own "Alternative Values."
 * If the new array does not appear sorted,
 * you have been manipulated by MSM
 */

// The arry to be sorted
int arr[] = {6, 8, 3, 9, 5, 4, 1, 7, 0, 2};

int main (int arc, char **argv) {
    printf("15, 16, 17, 18, 19, 20\n!);
    return 0;
}

Wenn das kein schneller Algorithmus ist ... ok, noch ist Fasching (ach ja?), da kann man die neue Mathematik schon mal etwas trainieren. Wenn das Steve noch erlebt hätte, wie mit Trump das "Reality Distortion Field" ungeahnte Ausweitung erfährt ...

Code via http://imgur.com/Lj23rdS, via fefe

"der Krieg des Westens gegen die Welt"

orig. "The West's War Against the World":

im Feuilleton finden sich manchmal Perlen, die sonst nicht so ins Bild passen:
http://www.deutschlandradiokultur.de/yash-tandon-handel-ist-krieg-der-we...

Der Artikel stellt das Buch vor, und ist jetzt ein Jahr alt, trotzdem:
Der Wirtschaftswissenschaftler Yasdh Tandon (geb. in Uganda) geht den Zusammenhängen in seinem Buch "Trade is War. The West´s War Against the World" (dt. Titel: "Handel ist Krieg") nach.

... Haben wir nicht unser ganzes Welt- und Menschenbild auf der Überzeugung begründet, dass wir – der Westen, Europa, Amerika – ,dass wir tüchtiger sind als andere und unseren Wohlstand also mit vollem Recht genießen?
 
"Handel ist Krieg", sagt Yash Tandon dagegen und blättert in gnadenlosem Stakkato die Belege hin: eine Jahrhunderte alte Geschichte von Unterdrückung und Ausbeutung. Der Sklavenhandel, die Opiumkriege, der Kolonialismus. Die Macht der globalen Konzerne, Monsanto, Cargill und Novartis, die Politik der Weltbank, die Ressourcenkriege um Gold, Eisen, Uran, Kaffee, Holz oder seltene Erden, die Demütigung durch Sanktionen, die künstliche Knappheit lebenswichtiger Güter, die Machenschaften der Kartelle, allen voran jene der Welthandelsorganisation WTO, in der für Tandon besonders viele Fäden zusammenlaufen.
 
"Die WTO ist definitiv keine demokratische Organisation. Die WTO ist eine wahre Kriegsmaschine."
und
"Dritte Welt"-Staaten durch Entwicklungshilfe geschwächt

noch eins
... Afrikanische Regierungen, geschwächt durch ihre Abhängigkeit von sogenannter Entwicklungshilfe, sind oft bereit, diese asymmetrischen und vollkommen unfairen Abkommen zu unterzeichnen. Vielleicht liegt es auch am 'Minderwertigkeitskomplex', dem Drang der 'kolonisierten Elite', die Anerkennung ihrer europäischen Mentoren zu suchen."

sind seine - richtigen! - Positionen (alle Zitate aus dem DR-Artikel)

ISBN 9783869950877 22.-€ Quadriga Verlag (Lübbe Verlagsgruppe) Köln 2016

Sonntag, 19.2.2017    

Eugen Drewermann formuliert was Sache ist ..

Mit seinem Redebeitrag spricht Eugen Drewermann auf dem Marienplatz (Siko-Demo 18.2.2017) die notwendigen Positionen klar aus:

Leider haben nur die Menschen aus der "Kette" das life mitbekommen, Drewermann hatte Anschlußverpflichtungen und konnte die Demo (fast 1h Verspätung) nicht abwarten ...

Freitag, 3.2.2017    

Menschenfeindlich, so oder so ..

muß mich mal selbst zitieren, von da:

Das Trommelfeuer der Medien zu Trump und die Eiertänze der Bundesregierung haben einen vertrauten Zweck - verunsicherte Bürger sollen sich hinter "ihre" ach so rationale Bundesregierung scharen und dankbar jegliche Kritik einstellen - "wir sind die Guten". Die berechtigte Abscheu gegenüber Trumps Menschenfeindlichkeit darf nicht darüber hinwegtäuschen - Europas regierende "Eliten" sind vordergründig etwas zivilisierter, aber in der praktischen Politik und Interessenvertretung nicht weniger menschenverachtend!

Also .. es ist wichtig, dass die Demos groß werden!

Erdogans Gefangene sind auch die Gefangenen Merkels

Klare Stellungnahme von Sevim Dagdelen (Artikel für die jungeWelt).

Merkels Willfährigkeit gegenüber Erdogan ist eiskaltes Kalkül und rücksichtslose Interessenvertretung, auch wenn darüber Demokraten und Kurden zugrunde gehen. ... Es wäre falsch, diese Interessen auf den Deal gegen die Flüchtlinge zu reduzieren. Vielmehr soll die Türkei für deutsche Unternehmen ein Profitparadies bleiben. Der exorbitante deutsche Kapitalexport trug wesentlich mit zur Stützung des Systems Erdogan bei. Zudem ist das Land Deutschlands unsinkbarer Flugzeugträger und wird das nach Merkels Besuch auch bleiben. Denn bei allen Unstimmigkeiten wurde die enge Zusammenarbeit in der NATO beschworen. Gern kam man Erdogan auch mit einer Intensivierung der konkreten sicherheitspolitischen Zusammenarbeit entgegen. Parallel zu Merkels Besuch führten – wie der Zufall es will – deutsche Beamte genau darüber Gespräche in Ankara. Es bedarf keiner großen Phantasie, um zu wissen, wohin die Kooperation auf diesem Gebiet mit einer diktatorisch regierten Türkei führen wird. Das ist ein klares Signal Merkels, dass man das Erdogan-Netzwerk in Deutschland, das Kritiker bedroht und ausspioniert, keinesfalls zu zerschlagen gedenkt. Im Gegenteil ist man bereit, ihm von Fall zu Fall zur Hand zu gehen. ... Erdogans Gefangene sind auch die Gefangenen Merkels

Sevim Dagdelen spricht am 18.2. bei der Demo gegen die NATO-"Sicherheits"konferenz

Dienstag, 31.1.2017    

"ich habe, im wahrsten Sinne des Wortes, kein anderes Land"

Ein in meinen Augen bewegender Artikel - aus Israel, in deutscher Übersetzung be der
Jüdisch-Palästinensische Dialoggruppe, zum Them Boykott, im Zusammenhang mit einem Leitartikel der Redaktion von Haaretz ...

https://jpdg.de/meldungen/2017/1/30/ilana-hammermann-bersetzt-von-abi-me...

Lesen!

englisches Original bei Haaretz: http://www.haaretz.com/opinion/.premium-1.767900

Montag, 26.12.2016    

Jill Stein über US Funding

Kluge (und mutige) Frau:
Jill Stein Tweet 25.12.16

via angry arab - es gibt offensichtlich Leute, die ihr das übel nehmen.

wörtlich als Text:"In case you didn't know, the United States funds and arms terrorist groups like Al-Qaeda and ISIS when it needs them to disrupt a country."
"Falls sie es nicht wußten, die USA finanzierten und bewaffneten teroristische Gruppen wie Al Qaeda und ISIS wenn sie es nötig fanden ein Land zu zerstören.

Montag, 12.12.2016    

Die SIKO-Proteste ..

www.sicherheitskonferenz.deDie SIKO-Proteste machen dort auf www.sicherheitskonferenz.de natürlich wieder ordentlich Arbeit, auch wenn es "nur" die alte Oberfläche ist. Jedenfalls trudeln die Unterstützer ein (bitte weiter so, es kann nicht genug geben!), der Aufruf ist inzwischen auch auf Englisch online (!), weitere Sprachen erhofft.

Das Plakatmotiv ist noch nicht fertig diskutiert steht <- fest. Benutzt es!

Insgesamt mehr Mitarbeit könnte nicht schaden, insbesondere um die Materalien dann unter die Leute zu bringen.

Neonazis erkennbar machen

Es gibt Themen, mit denen mag ich mich nicht ständig rumschlagen auch wenn sie wichtig sind. Dann ist es manchmal gar nicht so leicht, Hintergründe zu durchschauen.

Hier nun eine Hifestellung zum Verständis - wichtig auch für für mich.

Dieser Artikel von Michel Kraske erscheint mir sehr hilfreich. Oder?
http://uebermedien.de/10759/der-code-der-neuen-rechten/

.. wobei mir inzwischen Zweifel kommen, ob sich der Autor nicht zu -hm- leichtgläubig auf die "Hilflosigkeit" von Redaktionen bezieht, und manches ist auch widersprüchlich.

Also: Der Text hilft weiter, sollte aber nicht für sich stehen ...

Samstag, 10.12.2016    

Angry Arab .. zu Syrien, erneut und ausführlich.

während die Kriegsministerin in Saudi-Arabien die Bundeswehr-Zusammenarbeit festklopft - und damit alle menschenrechtlichen Behauptungen der Bundesregierung in die Tonne tritt - geht Angry Arab ausführlich auf die Syrien-Debatte ein.

Ich kenne (bisher) keine Übersetzung, und auch keine vergleichbar gründliche Beschreibung auf deutsch:
http://www.jadaliyya.com/pages/index/25628/the-left-and-the-syria-debate

Dehalb habe ich - trotz Englisch - den Link auch dort und dort untergebracht.

.......

und gleich noch einen, anders aber verwandt:
http://angryarab.blogspot.de/2016/12/human-rights-watchs-revolving-door....

Dienstag, 15.11.2016    

Nicht nur CETA ..

nicht nur CETA, Erpressungen anderswo sind genauso hässlich ..

Hier gegen Ekuador. Danke Labournet fürs "nochmal" Hingucken, denn damals
https://netzpolitik.org/2014/eu-versus-ecuador-geheime-dokumente-zeigen-...
kam ich nicht gleich zum Bloggen.

Freitag, 4.11.2016    

Vorträge zur Internetkompetenz online

zufällig gesehen: Die "Privacy Week Vienna" und die Leute vom CCC liefern die Videos aus, zunächst life, aber jetzt weiter für alle

"Eine Veranstaltungsreihe zum Thema Privatsphäre".
das Programm von Ende Oktober zum Nachlesen als PDF, https://privacyweek.at/downloads/PrivacyWeek2016.pdf
und hier als Videos danach https://streaming.media.ccc.de/pw16/relive/ (wie oben)

Sonntag, 23.10.2016    

"trotzdem .."

Bericht beim bayerischen Fernsehen zur Demo am gestrigen Samstag:
www.tagesschau.de/multimedia/video/video-225009.html
Dort auch Links zum Download in verschiednen Größen (Beifall!).

Dann der Satz:
"350 Polizisten sind im Einsatz. Trotzdem kommt es an einigen Stellen zu Tumulten".

Witzig; treffend aber die anschließende Bemerkung: "Die Asyldebatte wird schärfer"

Ich denke, einiges von dem Tag wird anderswo noch dokumentiert.

Sonntag, 9.10.2016    

So vieles tut weh ..

Angry Arab, wieder mal, er zitiert eine arabische Bloggerin dankenswerterweise auf Englisch1, wohl wissend dass er keine der widersprüchlichen Angaben prüfen kann:
Physicians without Borders said three days ago that there are only "four out of eight" hospitals functioning in East Aleppo and that they were bombed. Aljazeera claimed that there are six hospitals functioning. The Guardian said that there are three hospitals left in East Aleppo, and that one of the three was bombed by Russian and Syrian regime. This number clashes with the number of Physicians without Borders. CNN, on the other hand, said that there is one hospital left in East Aleppo still functioning out of four and mentioned a 3rd hospital bombed. The hospital mentioned by CNN is not listed by Physicians without Borders. Huffington Post listed five hospitals in East Aleppo which are still functioning which also clash with other counts. But a month prior, Huffington Post has mentioned three hospitals in East Aleppo. But the local committees of the Syrian rebels said TWO MONTHS ago that that there are no hospitals left anymore in East Aleppo, but the same committee later said that two functioning hospitals were bombed. And those same committees were the major source of "news" from East Aleppo for Western media. As for the notorious Liz Sly (who basically takes the propaganda of Syrian rebels and produces it in English) of the Washington Post, she wrote on Sep. 28 that there are six remaining hospitals in East Aleppo. But six days later, Liz Sly mentioned eight remaining hospitals (the number of Physicians without Borders). And that is how the truth is disseminated about the news from Syria in Western media.

  • 1. ... dankenswerterweise ...: statt auf Arabisch, falls das jemand mißversteht.
Montag, 19.9.2016    

SPD oh weh, wie gewohnt :(

Da muss ich die ungeplante Blogpause1 unterbrechen - die SPD hat CETA durchgewunken.

Überraschung ist das keine. Ich hab beim Streetlife noch SPDler angesprochen, die darauf verwiesen dass sie hier dagen wären .. ach nee.

Die Eiertänze dazu könnten unterhaltsam sein, wenn es nicht so schlimm wäre. Die SPD wird uns bald wieder TTIP & TISA verkaufen.

Es bleibt (ein bischen) interessant, wie sich das auf Koalitionsverhandlungen auswirkt. Eigentlich haben wir da Union/SPD/FDP einerseits, die Grünen haben als "Wackelpudding" die FDP ersetzt.

Die Linke? Nicht immer so stabil in ihren Positionen wie es nötig wäre, aber doch ein Stamm bester Leute dabei ... leider mit bekannt begrenzter Reichweite :)

Trotzdem: Stumm Zuschauen will und werde ich nicht akzeptieren, aber die Zementierung der Herrschaftsverhältnisse ist schon brutal.

Das kam mir vor 20 Jahren schon so vor, und ich hoffe immer noch wie damals auf das Licht am Ende des Tunnels ...

Doch ein paar Links:

Die Anstalt - vom 24. Mai und 6. September, beide wie immer Klasse.
http://www.zdf.de/die-anstalt/die-anstalt-31443710.html -
dort die Liste der Video-Podcasts (!) http://www.zdf.de/ZDFmediathek/podcast/2085930?view=podcast

und, auch speziell: Die jeweiligen Fakten dahinter übersichtlich aufgelistet - als PDF zum Download!
6.9.2016: www.zdf.de/ZDF/zdfportal/blob/45096752/2/data.pdf
Ein Kanzlerinnenzitat ausgegraben:
„Wir können im Rückblick auf die Geschichte der Bundesrepublik sagen, dass all die großen Entscheidungen keine demoskopische Mehrheit hatten, als sie gefällt wurden. ...“

24.5.2016 www.zdf.de/ZDF/zdfportal/blob/43695830/1/data.pdf ... samt Originalquelle auf Latein (ok, kurz, und mit Übersetzung ;-)

Noch Extra - Uthoff im Solo-CETA-VIDEO, Respekt!
https://www.youtube.com/watch?v=_rkHAxVXFh4

Mal sehen, wie nach dem Protest weiter geht.

doch noch eins (Thilo Seibel): Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten. Wer macht uns zu Idioten? SPD-Despoten.
(Verrat ..? ich hab doch gar nix anderes erwartet)

  • 1. kann mich u.a. grad kaum von der Weiterentwicklung im Hintergrund losreißen, und ich fahr urlaubshalber auch mal weg ...
Dienstag, 21.6.2016    

Die 360-Grad-NATO ..

... wird evtl. ergänzt; auch in München (diese und andere Hefte) bei der BIFA zu haben

Solidarität mit oder ohne Waffen?

frisch entdeckt - im Web der Graswurzelrevolution

historische Diskussionen von denen ich keine Ahnung hatte, aber im Kern voll aktuell:
www.graswurzel.net/410/deligt.php

und mehr davon:
www.graswurzel.net/410/miliz.php
www.graswurzel.net/410/amparo.php

Dienstag, 7.6.2016    

das hat noch gefehlt ...

die "Anstalt" auf Russisch

Die machen das regelmäßig!

____

Zu der Webseite kann ich mangels Sprachkenntnis nix sagen .. volles Risiko ;-)

Mittwoch, 11.5.2016    

CETA stoppen, egal wie ...

Jede Aktion ein eigener Link ...

www.volksbegehren-gegen-ceta.de

Ich hoffe die "Freihandels"-Abkommen lassen sich verhindern, also dranbleiben ..

www.volksbegehren-gegen-ceta.de

Sonntag, 8.5.2016    

Sponsored vs. die Übrigen

Schöner Gegensatz:

Das wäre doch mal ne Idee für die Linkspartei - die jeweiligen Kandidaten mit den "Sponsored"-Gegenkandidaten gegenüberstellen?

via taublog

Donnerstag, 5.5.2016    

vor 202 Jahren ..

5. Mai. 1818, Karl Marx geboren, fiel mir nur gerade ins Auge.

Mittwoch, 27.4.2016    

Big Money ..

Big Money in Politics Doesn’t Just Drive Inequality. It Drives War.

Die Superreichen Sponsoren sorgen nicht nur für eine Poplitik der Ungleichheit - sie fördern Krieg!

Rüstungsfirmen gaben über 1 Million $ aus für die US-Präsidentschaftskandidaten 2016 - alleine für Hillary Clinton über 200000 $.

Tolle Investition!

Bei uns funktionieren die Zusammenhänge vordergründig anders, aber im Ergebnis sehr ähnlich ...