Kommentare aus der AMAZONAS-Box
Politik und Technik aus München - Pazifistisch
mit dem Fahrrad (Peace, cycling and more)
Dienstag, 8.2.2005    

Business as usual ..

Viktualienpower .. wie jedes Jahr - Faschingsdienstag am Viktualienmarkt!

Und dazu die Queens "We will rock you" (MP3-Link inzwischen leider tot)

Ich scheute dann doch zurück, den fast durchgehenden Teppich aus Flaschentrümmern auch zu fotografieren.

Viktualienkran

Das jedoch war mir neu:

volaare, voolaareMP3 .. Link auch weg (MP3 2.3M #3) ( - anderer Link)

Der Kran gehört wohl zur berüchtigen Schrannenhalle-Baustelle.

In München muß das Recycling erfunden worden sein - das Konfetti der Fußgängerzone wird vermutlich 3x eingesetzt bevor es die Kehrmaschine erreicht. Die belebte Innenstadt war unter den Dudelfunkern aufgeteilt. Halt - der Odeonsplatz gehörte dem Tambosi (bzw. deren Musik); wenn die nur die Chance genutzt hätten statt albernem Prosecco (brrh) im Freien auch einen Espresso anzubieten.

minga.de (Link ist tot) verweist auf die SZ-Bilder. Deren Links sind mir zu flüchtig, drum nicht direkt bei mr.

Einer für alle?

Tobias Pflüger erzählt im IMI-Rundschreiben:

"P.S.: Eine nette Episode am Rande: Die Münchner Polizei rief jetzt kurz vor der Münchner Sicherheitskonferenz bei mir an. Der zuständige Polizist lud mich sehr freundlich zu einer Vernehmung ein und entschuldigte sich de facto für die "versehentliche Festnahme" im Jahr 2004. Ich kündigte ihm an, dass ich natürlich bei einer Anzeigenerstattung bleiben werde. Außerdem meine Frage: Wo ist die Entschuldigung bei den über 200 anderen Festgenommenen von 2004, das sind ja dann wohl auch alles versehentliche Festnahmen gewesen, oder?"

Montag, 7.2.2005    

Der Bock wird Gärtner

so titelt MacGuardians zutreffend, als sie sich mit de Deal von Gates und Clement befassen.

Es kann einem schon wieder Angst und bang werden, mit welcher Skrupellosigkeit das Publikum für dumm verkauft wird.

Immerhin, der Artikel bei MacGuardiens tröstet etwas, aber sie fragen sich auch:

Das dürfen wir uns nochmal auf der Zunge zergehen lassen. Microsoft, das regelmäßig patches für seinen löchrigen Systemteppich bastelt, macht sich zum Retter des deutschen Internetnutzers. Womit haben wir das verdient?! Was haben wir falsch gemacht?!

US-Regierung startet Programm zur Entwicklung neuer Atomwaffen

Das hat uns noch gefehlt!

Aus der Netzzeitung: Die USA haben nach Informationen der «New York Times» in aller Stille mit Arbeiten an einer neuen Generation von robusteren und verlässlicheren Atomwaffen begonnen.

Tsunami ist nicht genug - wir bestehen darauf unsere Katastrophen selber zu machen ....

Montag, 7.2.2005    

Der kürzeste Witz aller Zeiten

"Wirtschaftsethik"

sagt Jan.

tröstet mich, wenn ich mich mal wieder über insbrünstige Appelle ärgere.

aber es gibt sicher noch ein paar andere kürzeste ...

(und der Link zur SZ lebt eh nicht lang, laß ich gleich bleiben)

RUNTER VOM GIPFEL!

hier der Link zum Programm beim Feierwerk: RUNTER VOM GIPFEL!
presented by Planet Peace
Kulturfestival anlässlich der Sicherheitskonferenz in München
am Samstag, 12.02.2005 Hansastr. 39

ab 18 Uhr Futter, ab 19:30 Party

Sonntag, 6.2.2005    

Siko-Termine + Texte

... jetzt auch beim Friedensbündnis leichter zu finden:

eine ausführliche Seite mit Terminen (9. - 12. Februar) gibt es jetzt hier:
http://www.muenchner-friedensbuendnis.de/archiv/Siko/Siko05-Term-Inf.html

die Aktionszeitung 2farbig, 4seitiges Flugblatt (PDF 800k) hier:
http://www.muenchner-friedensbuendnis.de/archiv/Siko/zeitung_aktionsbuen...

dabei gleich Tippfehlerkorrektur: Beim "Radioballett" wird LORA gebraucht, die Frequenz ist 92.4 (nicht 94.2)

Nebentätigkeiten & Gegenleistungen am praktischen Beispiel

... ist hier bei 'Artikel 20 Blog' zu besichtigen:

Der Abgeordnete Schulz (SPD) schreibt einen Brief ... und Word verrät, woher er den wirklich hat.

Immer wieder schön, "Micro$oft at work" zu erleben ;-)

Information Overload

nein, ich übersetze es nicht.

jedenfalls wird (sorry - englisch) hier bei den US-Kollegen (samt Kommentare!) breit über dieses Problem reflektiert, und, ja, ich muß auch damit zurande kommen.

Mein Umgang damit hat sich noch nicht stabilisiert. ich brauche noch zuviel Zeit im Web. Immerhin - der Zeitanteil, den ich für "Eigenproduktion" aufwende, wird nicht kleiner, und das finde ich ok.

Ulrich Brand zu globalen sozialen Bewegungen

Als PDF liegt hier ein Artikel von Ulrich Brand vor, der wohl aus dem Vorjahr stammt, mir aber weiter fruchtbar erscheint:
Verstetigung des Aufbruchs? Merkmale und strategische Probleme der globalen sozialen Bewegungen (PDF 132k), hier nur knapp zitiert:
" ... Einer der interessantesten Aspekte liegt zweifellos darin, dass es den Bewegungen gelungen ist, eine neue Runde der Interpretation der gegenwärtigen Verhältnisse einzuleiten. Deutungen sind immer umkämpft, aber eine zentrale Stärke des Neoliberalismus liegt zweifellos darin, dass er zum Alltagsverstand wurde. In den jüngsten „Globalisierungskritiken“ wird dieser neoliberale Alltagsverstand erstmals etwas grundsätzlicher in Frage gestellt. Die Politisierung vormals „quasi-natürlicher“ Entwicklungen erfolgt über die zu Beginn des Abschnitts genannten Begriffe; als kleinsten gemeinsamen Nenner könnte man jenen der neoliberalen Globalisierung bezeichnen. Auf allgemeinster Ebene politisiert die Bewegung die Widersprüche des globalen Kapitalismus. Dies ist nach dem jahrelangen Glücksversprechen des Neoliberalismus in den Metropolen und seiner konstatierten Unausweichlichkeit in den Peripherien nicht wenig. Denn statt Freiheit, Selbstbestimmung und Wohlstand ist die Praxis neoliberaler Politik das Gegenteil. ..."
Ulrich Brand lohnt sich zu lesen, nur wenige können die politische Situation so passend wie er beschreiben. Ich wurde auf ihn im Zusammenhang mit der einschneidenden Genua-Demonstration aufmerksam. Auch er wurde verhaftet, und hat damals u.a. im Freitag berichtet.

"unzureichende Zahl" von Sunniten ...

So kann man es auch sehen:

Rumsfeld bei CNN, zitiert* nach der FR (keine Ahnung, ob der Link bleibt):

Bei der US-Invasion seien eine "unzureichende Zahl" von Sunniten getötet worden, sagte er. Die Sunniten hätten so nie die Militärkraft der USA zu spüren bekommen.

* einem Tip aus der attac-Mailingliste "Globalisierung und Krieg" folgend.

Abendroth, ein Zitat

"Die schlimmste Belastung, welche man an der Universität zu jener Zeit mit sich herumtrug, war die, gegen den Faschismus gekämpft zu haben." Zur Situation an deutschen Universitäten nach 1945;

Wolfgang Abendroth 2.5.1906 Elberfeld (heute Wuppertal) – 15.9.1985 Frankfurt am Main; Professor in Jena, seit 1951 in Marburg - zitiert nach Herbert Huber

jetzt auch Quelle selbst gefunden: 5. Fachtagung Forum Justizgeschichte

...

Seit damals gab es die 68er usw., es gab '72 mit Ostverträgen und Willy wählen - und heute? Heute "verteidigt" man sich am Hindukusch.

Samstag, 5.2.2005    

Ordner/-innen für die Demo!

werden gesucht - und ich hab viel Hausaufgaben auch noch vor mir ...

Jedenfalls gibts am Dienstag, 8. Februar im EineWeltHaus um 18:30 noch mal eine Ordnerbesprechung!

(der frühe Termin deutet daruf - es ist keine abendfüllende Veranstaltung, sondern eher "dazwischengeschoben". Am Tresen melden).

-----
Holla - das ist der 100. Eintrag seit diese Seite "mit neuem Motor" läuft! (sprich DRUPAL als CMS) - genau 1 Monat. Sehr motivierend.

Wie der Rechtsstaat einmal die NPD und den Islamismus nicht bekämpfte

Was MH da bei Telepolis beschreibt, ist wichtig und für mich verwandt mit dem von hier.

Er hat bei manchmal selber leider einen -hm?- rassistischen Unterton drin. Aber das Wichtige kommt richtig raus bei ihm.

Donnerstag, 3.2.2005    

Bush in Mainz bleibt nicht alleinz

ich schrieb schon dazu, zur Aktualität nochmal zwei Links:

www.bushinmainz.de
www.notwelcomebush.de

In München sind wir zwischen NATO-Siko und Ostermarsch eingespannt, es wird wohl zu Minikundgebung/Mahnwachen reichen ..

die hier fangen allerdings an mit der Demofahrt nach Mainz ...

The Realities of War Come Home

allways sprit! Sorry - quite some American Knowledge required:

Part-Time Mom erklärt uns den Krieg.

I think it’s important that all members of my generation, who lived through and still remember Vietnam all too clearly, stop today, and take a moment to reflect on our beautiful sons who have been lost, who are still being lost every day, who have had to sacrifice their own lives in Iraq so that we can remain free of terror at home, and so that gas prices can remain below three dollars a gallon.

Karnevalsblues

Der erste MP3-Link hier - aus den ITW-Kommentaren gefischt (Carsten wie immer der Link zu verstehen ist).

[Brinks: SuperjeileZick 3.5Mb Text]

"1984": Den Bildschirm an der Wand ...

... nein, hier ist nicht vom Mac-Video die Rede. Die ARD berichtet im Web über die Pläne der Telekom, den Markt der Breitbandanschlüsse weiter zu dominieren, mit großem Bildschirm in der Wohnung. Nicht von Ungefähr folgt die Assoziation zu den Installationen in Orwells Darstellung:
" ... eine Breitbandverbindung mit Kameras und der oben erwähnte Riesenbildschirm ... "

"Anders gesagt: Während die Telekom noch vor zehn Jahren in Gestalt analoger Telefone nur eine Nebenrolle im Wohnzimmer spielte, will sie nun ins Zentrum rücken und sich unentbehrlich machen." heißt es dann.

Besonders apart: " ..Für die Technik weiß sie [Telekom] Siemens und Microsoft auf ihrer Seite, ..."

Also: Endlich freie Bahn für Viren, Trojaner, und umfassende Spysoftware in alle Haushalte ... jetzt auf Ihrem Computer (solange der Microsoft fährt) - in Zukunft auch in ihrem übrigen Leben!

(hier ist jedenfalls msfree.gif Micro$oft-freie Zone :-)

Mittwoch, 2.2.2005    

Bücher online und gratis

Beim Schocki gefunden und gleich gemerkt: Free Electronic Books.

Viel Computerzeuchs, aber nicht nur. Aber alles Englisch (soweit ich sah). Trotzdem Nützlich.

Ein 68er der anderen Art

Wichtige Meldungen kann man auch nach ein paar Tagen gerne lesen - so diese hier beim Heise-Ticker. Douglas Engelbart wird zum 80en gewürdigt.


Warum ist der wichtig? Diese Videos in Stanford von (ausgerechnet) 1968 haben mich überzeugt (sind mehrere Clips, man braucht etwas Zeit und Bandbreite - bin bei ITW/Mac History, glaub ich, drauf gestoßen): " ... This was the public debut of the computer mouse (Bild). But the mouse was only one of many innovations demonstrated that day, including hypertext, object addressing and dynamic file linking, as well as shared-screen collaboration involving two persons at different sites communicating over a network with audio and video interface."

Dieser Link (von Heise, s.o.) zeigt mehr über den Pionier.

Dienstag, 1.2.2005    

Verschlüsseln ist in - ich kanns auch

... und folglich gibts hier meinen Public Key

allerdings: ich hab selber noch keine nennenswerte Erfahrung damit!
Trotzdem - macht was draus.

Marktbereinigung

Rauh aber herzlich (hmm) kommentiert das Handelsblatt die Pleite von Walter Bau unter dem Titel "Marktbereinigung - Keine Trauer um Walter Bau"

"Deutschlands drittgrößter Baukonzern ist pleite - und niemand regt sich auf. Im Gegenteil: Die Branche atmet zufrieden durch, Marktbereinigung nennt sie das.
HB DÜSSELDORF. Die Konkurrenz ist froh, dass es ausgerechnet die Augsburger Walter Bau AG erwischt hat, die seit Jahren angeblich mit Niedrigstpreisen den Wettbewerb verzerrt. Selbst die Banken sind zufrieden, dass sie endlich einen Schluss-Strich unter ein riskantes Engagement ziehen können. Lange hat sich keine der 27 Gläubiger Walters getraut, die Notbremse zu ziehen. Keiner wollte den Schwarzen Peter dafür haben,
...

Justiz? !

Seit Tucho`s Zeiten scheint sich wenig geändert zu haben - die Justiz weiß wem sie hilft:

Bei Indymedia gefunden (immerhin und danke), wie es einem "freien Radioredakteur" in Hamburg erging:

Zum Zeitpunkt der Razzia lag den Behörden ein Mitschnitt der im Radio ausgestrahlten Interviewteile vor. Gesucht wurde nun angeblich die Originalaufzeichnung der Interviews. Die Maßnahmen der BeamtInnen hatten mit dem Anlass der Durchsuchung allerdings nichts zu tun: Die gesamte Studiotechnik wurde abfotografiert, von sämtlichen Räumlichkeiten wurden Grundrissskizzen angefertigt und mehrere Ordner mit Adressen und Redaktionsunterlagen wurden beschlagnahmt. Darüber hinaus übten die BeamtInnen Zensur und untersagten den Sendenden jegliche Erwähnung der Hausdurchsuchung über den Äther.

Zensur wegen misslungener Selbstdarstellung - Radioredakteur verurteilt, weil Richter Polizeipressesprecher nicht stottern hören will:
Am vergangenen Freitag wurde der ehrenamtliche FSK-Redakteur Werner P. zu einer Geldstrafe von 80 Tagessätzen verurteilt.

Ja wo leben wir denn ..

(es gibt auch Ausnahmen in der Justiz - diese bestätigen die Regel) :-((

Radioballett, was'n das ..

radioballett.gif

Ergänzung: Im 4seitigen Flugblatt (PDF) ist die Frequenz von Radio Lora vertippt: es muß heißen 92.4 (nicht 94.2)

Die Ökofalle

Jetzt habe ich dank Suchmaschine eine Besprechung von Christoph Spehrs Buch "Die Ökofalle" entdeckt:
http://coforum.de/index.php4?Die_%D6kofalle

Möchte ich unbedingt weiterempfehlen. Wie die Zeit vergeht - das Buch erschien 1996 - sozusagend passend zum 20Jährigen der BIFA - bei diesem Jubiläum hatten wir Christoph zu Gast und ich lernte das Buch kennen; es machte mich mehr denn je zum Spehr-Fan. Zu den Movies ein ander Mal ...

Technische Daten: Christoph Spehr (1996).
Die Ökofalle: Nachhaltigkeit und Krise. Wien: Promedia. 238 Seiten, ISBN 3-85371-108-1.

Pech: Mein letztes Exemplar hab ich verliehen und weiß nicht mehr wohin (bitte melden ;-) ... aber es ist inzwischen glaub ich preiswerter geworden, werde ich nachkaufen.

Mappin`the Siko

StadtplanauszugGrafik WOB
Die Orte bei den Aktionen gegen die NATO-Sicherheitskonferenz.

Das Flugi mit seinen 4 Blatt liegt inzwischen auch da: Seite 1, 2, 3, 4 (je ca. 100 - 300k),
dort werden auch die Buchstaben-Positionen erklärt.

Junge Welt von der Pressekonferenz (25.1.)

Sonntag, 30.1.2005    

Kraftwerk im Wandel

donnersbergerkraftwerk.jpg
Sonntagswetter. Ich finde es gut, daß die alte Kraftwerkshalle (Donnersbergerbrücke) nicht abgerissen wird. Das Gelände wird wohl in Kürze verbaut, vorher noch ein Bild ...