Kommentare aus der AMAZONAS-Box
Politik und Technik aus München - Pazifistisch
mit dem Fahrrad (Peace, cycling and more)

Archive - 2008

December 29th

Montag, 29.12.2008    

Gaza ...

Demo 3.1.2009
Schneller Protest, siehe BIFA oder Friedensbündnis

Dienstag, 30. 12. 2008, 13 Uhr Richard-Strauß-Brunnen.

Samstag, 03. 01. 2009, 12 Uhr Demo Odeonsplatz.

December 27th

Samstag, 27.12.2008    

Informatik als Wissenschaft

Recent advances in cooperative technology and classical communication are based entirely on the assumption that the Internet and active networks are not in conflict with object-oriented languages. In fact, few information theorists would disagree with the visualization of DHTs that made refining and possibly simulating 8 bitarchitectures a reality, which embodies the compelling principles of electrical engineering. In this work we better understand how digital-to-analog converters can be applied to the development of e-commerce.

siehe da - von hier

wenn der Artikel hält was das Abstract verspricht ... ;-)

Den Kakao trinken ...

.. sollen wir, durch den man uns zieht.

Ein paar passende Worte dazu:
... mit einem Bundespräsidenten macht man das nicht. Ihm erlaubt man, seine Verhöhnung und seine überheblichen, aber doch wohlkalkulierten Träumereien, mittels Fernsehen in die Wohnzimmer zu bringen - so kann ihn keiner am Kragen packen und von dort wegbefördern, ....

Zur Beruhigung: Ich tue mir den eh nicht an ;-)

Schwarze Katzen

.. taugen zu allerlei Unsinn.

Der gefällt mir gerade:

...in der Geschichte vom Philosophen und Theologen, die sich streiten, wer wohl die Wissenschaft betriebe, die der Wahrheit näher käme, behauptet der Theologe, Philosophie sei, wenn jemand in einem absolut dunklen Raum mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht, die gar nicht da ist. Theologie aber ist, erwidert der Philosoph, wenn jemand in einem absolut dunklen Raum und mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht, die gar nicht da ist, und ruft: “Ich hab sie.”

... da heraus geholt.

December 26th

Freitag, 26.12.2008    

Neujahrsgeschenke

eigentlich würde ich den Figuren keine Silbe mehr widmen wollen, nachdem sich aber diese Jugendorganisation so bemüht komme ich nicht umhin:
Jugendorganisation Naschi will Saakaschwili marinierte Krawatte schenken

via

December 21st

Sonntag, 21.12.2008    

Trübe Aussichten?

(Link weg) Freitag.de (Link weg) Fülberth mal wieder , im

Der liebe Gott ..

"Der liebe Gott sieht alles – aber er petzt nicht" - schön, auch für Atheisten ;-)

(bzw. original)

December 20th

Samstag, 20.12.2008    

Es gibt auch gute Nachrichten:

"Parlament blockiert Auslandseinsätze der Armee" bei der Tagesschau (kein Link mehr)
- in Tschechien.

Nein, hierzulande schaffen sie das leider nicht.

Samstag, 20.12.2008    

Anti-Bertelsmann

Der Titel gefällt mir, und bezeichnet eine sympatische, genauer notwendige Tagungsreihe (nächste: Samstag und Sonntag, 24. /25. Januar 2009, in - jawoll - Gütersloh).

mehr gleich beim Original: www.anti-bertelsmann.de

via www.nachdenkseiten.de/?p=3673 #14

December 20th

Heftig

Das Parteibuch leistet sich einen Ausbruch ... doch, sollte man mal mitdenken.

Gretchenfrage

(Link wech)
Im Wortgefecht mit dem Grünen-Obmann Hans-Christian Ströbele haute der Kanzlerkandidat mit der Hand auf den vor ihm stehenden Tisch und erklärte im Zorn die Gretchenfrage, vor der die rot-grüne Bundesregierung damals stand: Bei der deutschen Weigerung, am Irak-Krieg teilzunehmen, sei es darum gegangen, "ob man einen zentralen politischen Konflikt in diesem Punkt mit den USA riskiert oder nicht."

Genau.

Den Reden z.B. Fischers war damals anzumerken1, daß die Ablehnung der Kriegsbeteiligung wackelt. Die Großdemonstrationen gegen den Irakkrieg damals haben jedenfalls dazu geführt, dass die Fassade der Nichtbeteiligung gepflegt wurde; geglaubt haben Friedensaktive das eh nicht.

  • 1. sorry, nur aus dem Gedächtnis, keine weitere Quelle ..

December 18th

Donnerstag, 18.12.2008    

Sock and awe

zwar eine kommerzielle Seite, trotzdem sehr schön:
Show to Bush Link wech

außerdem: Send 'em more shoes ;-)

December 16th

Dienstag, 16.12.2008    

Ach was

"Die SPD ist derzeit keine sozialistische Partei."

aus einem Thesenpapier der Jusos.

December 14th

Sonntag, 14.12.2008    

Human Terrain Team

War mir (als Begriff und Einrichtung) neu, auch wenn ich den Sachverhalt selbst schon länger so sehe: http://en.wikipedia.org/wiki/Human_Terrain_Team

mehr bei/via: http://www.mein-parteibuch.com/blog/2008/12/14/sozialwissenschaftler-im-...

"Die Perversion der Soziologie zur einer Hilfswissenschaft für die Effektivitätssteigerung von Mörderbanden ist damit komplett. ... niemand möge sich angesichts solcher Perversionen wundern, wenn Afghanen und Iraker westliche Sozialwissenschaftler grundsätzlich als Teil der Invasorenarmee betrachten und sie entsprechend energisch bekämpfen."

Fefe ...

... zitiere ich hier eher ganz:

  • [l] Guckt mal, wie toll die Länder-LKA-Ermächtigungsgesetze gegen Gefahren helfen: Nazi sticht Polizeichef von Passau an dessen Wohnungstür nieder. Und die haben da Trojaner, Abhören, Videoüberwachung, ein Versammlungsrecht, von dem sogar die Chinesen beeindruckt waren, dürfen auch Ärzte, Rechtsanwälte, Datenschutzbeauftragte und Journalisten abhören — und was hat es gebracht? NICHTS.

    Wie lange wollen die uns eigentlich noch mit dem islamistischen Terrorismus verarschen?

Die Polizei ... zum Glück ...

immer wieder nett im Web nach Aktuellem zu suchen, hier zu der Demo gestern am Samstag in Freiburg:

Sie wurde überall als "bewußt unangemeldete Demo" beworben. Allerdings - in dem Text heißt es dann "Wir haben unsere Bereitschaft zur Deeskalation durch ein informelles Gespräch mit der Polizei signalisiert und dieses Vorgehen durch ein Communiqué für alle transparent gemacht." - geht das nicht auch als Anmeldung durch? Egal.

Schön dann später im Text: ..nach der Hälfte ging unsere Anlage sowieso kaputt,... .. Zum Glück hatte die Polizei ein Megafon dabei, so dass am Bertoldsbrunnen eine Rede gehalten werden konnte.

Auf jeden Fall weiter alles Gute nach Freiburg, die Mobilisierung hat offensichtlich sehr gut geklappt und so hat die Aktion die Szene aufgemuntert, so wie sich das liest: Die Demonstration war ein voller Erfolg. Die Mobilisierung hat viele Menschen motiviert ... . Gut!

December 13th

Samstag, 13.12.2008    

für viele Luxus

Bei Luzi-M geht's u.a. um Wirthaus-Diskussionen:
Heute finden Abendessen und Information zu Hause und politische Debatten unter "ExpertInnen" in TV statt und ein Abend im Wirtshaus ist für viele Luxus. Hervorhebung von mir

Das ist auch mein Kummer: nach der Veranstaltung (fast beliebig) kann ein Teil einkehren - ein anderer muß heim um das Taschengeld zu sparen :(

December 12th

Freitag, 12.12.2008    

Und die Bibel hat doch recht

hier gibts eine liebliche Aufzählung .. ;-)

ja, und Horoskope sind natürlich richtig :(
(daß ausgerechnet beim Club Voltaire in München so ein Horoskopscharlatan eingeladen wurde hat mich böse entsetzt, da ist was kaputt gegangen. Voltaire wird im Grab rotieren ... na ja, so wichtig sind die doch nicht, nur enttäuschend).

December 10th

Mittwoch, 10.12.2008    

Friedman als Hellseher

Es gibt ja viele Beispiele, wie sich neoliberale Aushängeschilder blamierten mit ihren Konzepten. Sie blamierten sich natürlich nicht wirklich, denn die meisten Propagandisten brachten ja in der Regel "ihre Schäfchen ins Trockene", will heißen sie profitieren von der Macht und der systematischen Umverteilung. Für so viel Gewinn kann man ruhig schon mal den Nebelwerfer geben. Ein wohl typisches Beispiel fand ich jetzt über ein paar Ecken beim F*kus, denn ich nur quasi verlinke: "www.focus.de/finanzen/news/wirtschaft-lasst-erhard-auferstehen_aid_19650..."

Neben hanebüchenen Wirtschafts"prognosen" rühmt M. Friedman die USA für den Krieg gegen den Irak - 2003. Schön, nur wenig später - 2006 - behauptet der selbe Friedman, er wäre schon immer gegen diesen Krieg gewesen. Wahrscheinlich verließ er sich drauf, sein Publikum könne eh kein Deutsch, in dem das ursprüngliche Interview erschien.

ah, ich habs von dem, wiedergefunden, es geht vor allem um Naomi Klein. Ihre Bücher kann man offensichtlich uneingeschränkt empfehlen.

December 9th

Dienstag, 9.12.2008    

Kassel-Notizen

Ja, ich war dort und das war gut so.

Hier nur kurz (pars pro toto):

  • Sowohl Norman Paech in der Einführungsrunde und quasi unabhängig davon (!) Hans von Sponeck später am Nachmittag hoben hervor, welche wichtige Rolle die inhaltliche Zuarbeit von Jürgen Wagner von der IMI für die Linksfraktion im Bundestag spielt, um so effektiver der Bundesregierung gegenüber zu treten (Die jüngste damalige Studie nicht mehr im Download). Diese verdiente Anerkennung für Jürgen hat mich sehr gefreut.
  • Völlig verdutzt war ich über Ekkehard Krippendorf in der Einführungsrunde, der hatte ja mal einen guten Namen. Er legte eine Obama-Euphorie hin, schwer auszuhalten; er brachte es fertig, die jüngsten Obama-Personalentscheidungen als kluge Schritte hinzustellen, weil Obama so besser Änderungen umsetzen könne (??!).

    Gleichzeitig widersprach er der wie ich meine verdienstvollen Darlegung von Norman Paech zum strikten Nichteinmischungsgebot des Völkerrechts, weil man schließlich - streng zivil - helfend eingreifen müsse (sein Beispiel Afrika). (diese Debatte bleibt ein Dauerbrenner, gespickt mit Missverständnissen, Wunschdenken und anderern Fallen).

  • Sehr schön: Paech würdigte in seinem Beitrag Noam Chomsky, der gerade seinen 80. Geburtstag feierte, und berichtete wie unfähig die (meisten) Medien1 hierzulande mit Chomskys Positionen umgehen.
  • Hans von Sponeck sprach aus seiner UNO-Erfahrung, und bestätigte die UNO-Skepsis die auch ich seit längerem hege. Passend zur NATO-Debatte der Saison tauchte jüngst ein "Geheimabkommen" UNO-NATO auf. Offensichtlich ist das kein akzeptabler Kurs, weder von UNO noch von NATO, derartig die übrige UNO-Gemeinschaft zu brüskieren.

    Von Sponeck griff dieses Beispiel gleich auf, um die vertraute Erfahrung der Manipulation durch die Medien erneut zu geißeln, und scheute sich nicht, genau deshalb sich sehr heftig für Junge Welt und Neues Deutschland einzusetzen. Wer hätte das gedacht ;-)

(muss grad Schluss machen)

  • 1. Toller Buchtitel von Chomsky: "Weapons of Mass Deception"

December 8th

Montag, 8.12.2008    

Running Gags aus Berlin

Nicht daß es in München nicht genug andere Probleme gäbe, aber es ist doch unvermeidlich, den "Hoffnungsträger" Linkspartei an offensichtlichen Problemen zu messen, vor allem wenn sie für mich als Außenstehenden so klar zu sehen sind.

Es geht um das "Aushängeschild" Koalition in der Berliner Landespolitik. Es gab (gibt?) wohl mehr Koalitionen mit der LINKEN die ähnliche Probleme haben, aber die Berliner sind am sichtbarsten: So wie sie einen Sarrazin und ähnliche SPD-Katastrophen mittragen (mit weinerlichen Reden darüber, geschenkt), führen sie nur vor, wieviel schneller als die Grünen dort viele (nicht alle!) windelweich aussehen wenn es um Posten geht (Geht es gar nicht um die Posten, weil so sind eben ihre Ansichten? Auch nicht besser).

Ausführlicher und wie es aussieht auch näher dran schreibt das DUCKHOME auf.

... Wowereit hat das geschickt gelöst. Er hat die Linke praktisch neutralisiert indem er sie anstelle der Grünen in die Koalition nahm. Die Grünen hätten sich an vielen Punkten gewehrt, an denen die Linke willig das Stimmvieh abgibt, und wenn die Linke mal an einer Stelle nicht nachgibt, interessiert das den Wowereit nicht weiter. Er macht dann eben trotzdem, was er will.
 
Im Ergebnis schadet dies der Linken aber langfristig.

December 5th

Freitag, 5.12.2008    

Schlampiger Verfassungsschutz

Die Aktivisten in der Ortenau (link weg) haben es erkannt:
Schlampige Arbeit beim Verfassungsschutz Baden-Württemberg

So beschreibt man am besten, was die Freunde vor Ort als "... standardisiertes Polizei- und Geheimdienstgeplänkel, wie es bei allen Großereignissen dieser Art veranstaltet wird" erkennen.

Gar net beirren lassen - finde ich auch :)


Bei der Gelegenheit ein Tip. für solche Meldungen auf dem Laufenden zu bleiben:
Auf der Siko-Seite gibt es einen sog "Aggregator", eine Technik die manchmal auch als "Planet" bezeichnet wird. Dabei werden die "Feeds" von bestimmten Seiten zusammengefasst, also die automatischen Meldungen von neuem Inhalt. Ich habe dort aufgenommen, was ich im Siko/NATO-Zusammenhang für angemessen halte, weitere Vorschläge gerne gesehen.

Wer die Sachen im eigenen Feedreader hat, brauch das natürlich nicht extra.

December 4th

Donnerstag, 4.12.2008    

... und Kassel

außer Stuttgart hier noch Kassel: Friedensratschlag 2008
friedensratschlag.deEin dickes Programm Samstag und Sonntag. Der "gefühlte Anspruch" der Veranstaltung ist "die Friedensbewegung ganz zu versammeln", wirkt für mich fast eher anstrengend - Download Programm als PDF (60k) - das ist natürlich nicht negativ zu nehmen, sondern eine eigentlich (kontinuierlich) starke Leistung!

An einem Punkt dann auch für meinen Geschmack nicht gut: Das Schlußplenum am Sonntag ist vor allem eine "Parteienrunde" Rot-Grün-Linke (nicht nur, aber das ist das Sichtbarste).

Wenn das irgendwo zwischendrin im Programm wäre, meinetwegen, aber als betonter Schlußpunkt sieht das eher wie eine gewollte Perspektive aus, und das finde ich politisch schief. Die Parteienlandschaft droht so zum Maßstab für bündnispolitische Orientierungen zu werden, das fände ich ärgerlich1. Ich denke nach wie vor, daß wir nicht "die Bevölkerung über die Parteien", sondern die Bevölkerung "ohne Umwege" erreichen müssen. Die Parteien bewegen sich nicht durch "antichambrieren", sondern erst wenn sie spüren müssen dass ihnen die Leute ernsthaft davonlaufen.

Ok, ich interpretiere ...

Aber der Ansatz der Konferenz als "friedenspolitischer Vollsortimenter" bietet auch mir was, und vor allem kann man tatsächlich auch Leute wiedersehen ;-)

  • 1. Zum Aufzeigen, daß nur eine davon wählbar ist, wenn überhaupt .. das setze ich eh voraus

Stuttgart und ....

Wie so oft - viele relevante Ereignisse parallel. An diesem Wochenende hebe ich mal zwei hervor, erstens:
Stuttgart, 14 Uhr Lautenschlagerstr.
kein Link

Aus München gibt es tatsächlich auch eine ver.di-Initiative zur gemeinsamen Zugfahrt nach Stuttgart (leider nicht online, nur per Mail)!
Münchner Fahrt zur Demonstration gegen das Versammlungsgesetz Baden-Württemberg am Samstag, den 6. Dezember in Stuttgart. Wir werden das Haupttransparent unserer Demonstration in München mitnehmen, damit wir als Delegation aus Bayern für alle sichtlich sind. Die Fahrt erfolgt per Zug mit dem Schöner-Wochenende-Ticket.
Treffpunkt München Hauptbahnhof, Gleis 17 um 09.30 Uhr.
Abfahrt des Zuges um 9.50 Uhr. Rückkehr nach München zwischen 20 und 22 Uhr

(ich traue mich nicht, die Anmelde-Email ungefragt auf die Seite zu stellen ...)

... und zweitens Kassel!

Kaputtes Establishment

TelepolisTwisters Kritik bringt es auf den Punkt: Respektlosigkeit als Normalzustand.

"Die da oben" haben es längst nicht mehr nötig, irgendwelche demokratischen Spielregeln ernst zu nehmen. Es genügt, daß Sie in den überparteilichen Zirkeln des Establishments ihre Macht anwenden.

Warum machen die das? - Weil sie es können - weil "man" sie läßt!

(Aus der Reihe Telepolis passt auf)

_____

... doch noch eine Ergänzung, kleines Fundstück in den Kommentaren:

Mit seinem Nachfolger, Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU), fühle sich Schily nahezu auf einer Linie. "Er macht ja im wesentlichen die Politik, die ich auch gemacht habe." Differenzen gebe es lediglich, was den Einsatz der Bundeswehr im Inneren betrifft. "Ich bin nicht dafür, dass wir die Bundeswehr als Bürgerkriegsarmee nach innen einsetzen."

Da hat Schily den Schäuble wohl besser verstanden als diesem möglicherweise lieb ist ;-)

December 2nd

Montag, 1.12.2008    

tu felix Austria

Von drüben aus Österreich kommt ein flotter Vorschlag:
Industriellenvereinigungschef Veit Sorger fordert, dass die Arbeitnehmer auf 25% ihres Lohnes verzichten sollten, um damit der Krise gegenzusteuern (leider grad ohne Quellenlink, via Newsletter).

Frage: Warum sagt das hüben in der BRD niemand so deutlich?
Antwort: Das regelt die Praxis sowieso entsprechend.

November 30th

Sonntag, 30.11.2008    

Counting

There are 2 types of people in the world.
 
1. Those who index their arrays starting at 1.
1. Those who index their arrays starting at 0.

Mein Favorit von hier

So gefällt mir ver.di

... Die Gewerkschaft ver.di stellt sich hinter die Forderung von Vorstand und Betriebsrat des
Forschungszentrums wie des Personalrats der Universität, das am Forschungszentrum
gültige Militärforschungsverbot
im KIT fortzuführen, und die bezeichnete Zivilklausel
unverändert in das KIT-Gesetz zu übertragen. ...

so auf der entsprechenden (Link weg) ver.di-Seite (PM PDF 20kB),
oder vorgestellt bei der IMI.

Layoff Tracker

Das hat uns noch gefehlt:

Eine adrette Tabelle der Entlassungen in der Technologiebranche.
Die Liste wirkt international, aber doch "biased", ich nehme an, transnationale Konzerne mit USA-Schwerpunkt. "Germany" taucht deshalb nicht explizit auf, vermutlich im jeweiligen "worldwide" enthalten.

via

November 27th

Mittwoch, 26.11.2008    

Berliner Linke

gemeint wieder diese Partei, und ich zitiere mich selbst ..
In Berlin glaub ich wäre mir klar: so nicht (mehr) wählbar. Basta.

Jetzt auch aus diesem Anlass: (Link weg?).

ZAF schreibt genug dazu auf.

Offensichtlich lernresistent, der Haufen. Es gibt solche -hm- Altlasten nicht nur in Berlin, siehe auch EU-Liste :(

Ergänzung - hier 'bei uns':
Dass die bayerische Regierung eine umfassende Datenbank über die Schulleistungen von Kindern (Link weg) plant ist keine Entlastung ... aber bei denen weiß mans für wen sie das machen.

Noch wüster: .. selber suchen: Schüler-ID.