Kommentare aus der AMAZONAS-Box
Politik und Technik aus München - Pazifistisch
mit dem Fahrrad (Peace, cycling and more)

Technisches

Sonntag, 20.2.2005    

Mitgehört II

IBM ist pc - unbedingt!

Denn: Steckverbinder dürfen jetzt - neue company policy oder so ?! - auf keinen Fall mehr mit "male" oder "female" bezeichnet werden -

sowas sexistisches verträgt sich schließlich nicht mit dem clean Anspruch

Donnerstag, 3.2.2005    

"1984": Den Bildschirm an der Wand ...

... nein, hier ist nicht vom Mac-Video die Rede. Die ARD berichtet im Web über die Pläne der Telekom, den Markt der Breitbandanschlüsse weiter zu dominieren, mit großem Bildschirm in der Wohnung. Nicht von Ungefähr folgt die Assoziation zu den Installationen in Orwells Darstellung:
" ... eine Breitbandverbindung mit Kameras und der oben erwähnte Riesenbildschirm ... "

"Anders gesagt: Während die Telekom noch vor zehn Jahren in Gestalt analoger Telefone nur eine Nebenrolle im Wohnzimmer spielte, will sie nun ins Zentrum rücken und sich unentbehrlich machen." heißt es dann.

Besonders apart: " ..Für die Technik weiß sie [Telekom] Siemens und Microsoft auf ihrer Seite, ..."

Also: Endlich freie Bahn für Viren, Trojaner, und umfassende Spysoftware in alle Haushalte ... jetzt auf Ihrem Computer (solange der Microsoft fährt) - in Zukunft auch in ihrem übrigen Leben!

(hier ist jedenfalls msfree.gif Micro$oft-freie Zone :-)

Mittwoch, 2.2.2005    

Ein 68er der anderen Art

Wichtige Meldungen kann man auch nach ein paar Tagen gerne lesen - so diese hier beim Heise-Ticker. Douglas Engelbart wird zum 80en gewürdigt.


Warum ist der wichtig? Diese Videos in Stanford von (ausgerechnet) 1968 haben mich überzeugt (sind mehrere Clips, man braucht etwas Zeit und Bandbreite - bin bei ITW/Mac History, glaub ich, drauf gestoßen): " ... This was the public debut of the computer mouse (Bild). But the mouse was only one of many innovations demonstrated that day, including hypertext, object addressing and dynamic file linking, as well as shared-screen collaboration involving two persons at different sites communicating over a network with audio and video interface."

Dieser Link (von Heise, s.o.) zeigt mehr über den Pionier.

Sonntag, 30.1.2005    

Ostermarschaufruf München ...

so lange habe ich selten gebraucht, eine popelige PHP-Datei auf den Server zu schaffen.

Die Acess-Bits sind auf dem Server irgendwie kritisch, wenn da eine Leseberechtigung zuviel ist kommt gleich ein Error 500 - bis ich merke daß da was besonderes los ist und woran das liegt - schlimm.

Jetzt gehts - also bitte fleißig unterstützen!

Samstag, 29.1.2005    

Böse Werbebanner

Da hab ich extra Javascript abgeschaltet, u.a. bewirkt das häufig auch daß die Werbung beim Surfen nicht zu aufdringlich ist. Nun holt mich der neueste Trick ein:

Mittels CSS werden Layer wie Banner über den eigentlichen Inhalt gelegt, das Wegklicken geht nur(!) mit Javascript, und die Popupblocker kriegen es nicht mit (wohl das Ziel dar Sache) - nervige Drängelwerbung.

Werbung, die man extra Wegklicken muß ist schmutzig. Immerhin gibt es dafür doch die Popupblocker. Wer sowas trotzdem versucht, dem ist nicht zu helfen - straft sie mit Mißachtung.

Wenn Euch sowas auch widerfährt: Verabschiedet Euch von solchen Sites, boykottiert sie, keine Links usw.!

Den betreffenden Link da hab ich sofort bei mir getilgt.

Dienstag, 25.1.2005    

Vier Tage war die Seite krank ...

... jetzt tut se wieder, gottseidank :-)

Achtung: wer zwischen Freitag und Montag mir eine Mail entweder an die BIFA (info/f.iberl@bifa-muenchen.de ) oder an f.iberl@amazonas-box.de schickte, bitte nochmal schicken - danke.

Am Freitag waren es noch Sturmschäden - das war Bluff oder so - hielt mich aber am Freitag hin :-((

es gab vielleicht Sturmschäden irgendwo, die auch irgendwelche Sites killten: hier ist es etwas anderes. Der ursprüngliche Provider Soceno (der sein Geschäft an den jetzigen - IS-Connect - verkaufte) hatte einen Registrar, dessen (Name-)Server plätztlich malad wurde. Der aktuelle Provider kam an den kaputten Server oder dessen Inhaber nicht ran. Das erfuhr ich Samstag abend (immerhin um die Zeit per Telefon) - als ich entdeckte daß der für mich zuständige Nameserver bei Denic im Transit oder sonstwo war - beinahe Panik.

Dann meinte man, ich müsse einen Denic-Auftrag faxen. Dann - am Sonntag - ging auf einmal die eigentlich anderswo beheimatete E-Mail auch nicht mehr - Muuuuurphyyyyyyyy.

Am Montag erfuhr ich erstens erst unterwegs von der ausgefallenen E-Mail und zweitens merkte ich, daß beim Provider nix passiert war. Immerhin half der Anruf dort, ich musste doch nicht an die Denic faxen (hätte mich auch gewundert) und die BIFA Site www.bifa-muenchen.de war am Abend wieder online, samt (wichtiger!) E-Mail-Adresse - seufz.

Was nicht ging, war diese Domain, the-dot.de. Der Nameserver war bei der Denic auch nicht geändert (im Gegensatz zur BIFA-Site). Anruf: Überraschung, man guckt nach, tatsächlich, im Log der Batchdatei stand zu "the-dot.de" eine Fehlermeldung ...
Bis Dienstag Mittag wußte die Telefonberatung beim Provider immer noch nicht, wie the-dot.de zu schalten wäre - man ging dann tatsächlich auf meinen (!) Vorschlag ein, den ursprünglichen Provider anzurufen (der gerade studiert statt Web-hosted, Recht hat er).

So, das dauerte auch einen Tag, half aber offensichtlich, ich kann wieder "raus".

Montag, 10.1.2005    

Really Simple Syndication

RSS ist eine Technik/eine Konvention zur Formulierung "dynamischer Links", so daß Änderungen von Webseiten in geeigneten Portionen automatisch mitgeteilt werden. Man guckt dann nicht ständig "auf Verdacht" durch seine Lieblingsseiten, sondern klappert eine aktuelle Tabelle ("RSS-Reader") ab, aus der hervorgeht, wo überhaupt was Neues steht --- oder so ähnlich. (Ergänzung 10'06)

Eine kleine Linksammlung von Erläuterungen:

ich möchte Werbung machen - zunächst überhaupt für diese Vernetzung -

- und mich kann man (übungshalber?) abonnieren - z.B. bequem im Firefox "gelber Knopf rechts unten"...

Also:

de.wikipedia.org/wiki/RSS
www.about-rss.de (neu: 21.4.2012)
www.webwriting-magazin.de/inter/rss.php

Ich empfehle als "RSS-Reader" (aka "Feedreader") in Ergänzung zu den verlinkten Texten vor allem Firefox ("dynamische Lesezeichen") und/oder Thunderbird!

Eine besonders "elegante" Anwendung sieht man bei mir rechts unten: Indymedia bietet RSS an - für die ganzen Neuigkeiten, oder nach Themen sortiert. Ich habe das Thema NATO-Sicherheitskonferenz abonniert, und blende vollautomatisch die Links der letzten 3 Meldungen (Anzahl kann ich natürlich einstellen) hier ein. Wer bietet mehr ;-)
EDIT: statt Indy nun hier die BIFA, seit es dort RSS gibt :)

Bei mir kann man den RSS-Feed auch spartenspezifisch abonnieren:
wenn man in der rechten Spalte auf eine der Kategorien klickt, landet man dort, und der angezeigte XML-Button (ebenso wie der Firefox-Life-Bookmark) ergeben just diese Auswahl. Bingo.

Donnerstag, 6.1.2005    

Wozu RSS - und was ist das überhaupt?

RSS Dazu werde ich sicher gelegentlich auch noch was verzapfen - nur im Moment kann das Michael Charlier viel besser - bitte Nachlesen!

Bei mir gibts dazu die orangen XML-Buttons rechts (oder unten), oder eben den blauen hier. Firefox erkennt - zumindest bei mir - den RSS-Feed dieser Site von selbst :-)

demnächst mehr dazu.     erstmal hier ...

Wenn er schon mal dabei ist ....

Wie nicht anders zu erwarten, hat Micro$oft den Trackback-Ping nicht korrekt implementiert, so daß es mir in meiner linken Trackback-Spalte sofort das Layout zerhaut

... mit den Trackbacks zu basteln, hänge ich mich ungeniert an: dies ist mein erster Trackbackversuch beim
Schocki von meinem Drupal aus. Ich hoffe es geht gut, sonst muß ich was anderes zum Testen suchen.

Mittwoch, 5.1.2005    

Virenscanner? - bin doch nicht Micro$oft geschädigt ..

Im ner MSF-Mailingliste wird wieder vor Viren gewarnt:

"... außergewöhnlich authentisch wirkende Mail .... auf die noch kein Virenscan-Programm anschlug ... Virenscanner updaten! Alle paar Tage!.."

kein Wort darüber daß dies (praktisch) nur Microsoft-Systeme betrifft - was man bei "Neukauf" ja einfach berücksichtigen kann.

Bevor jetzt jemand meint ... natürlich können die Viren "im Prinzip" auch auf anderen Systemen auftauchen, es gibt da theoretisch einiges. Nur: von meinem Mac OS X ist halt schlicht noch kein Fall bekannt geworden. Und dieser "Vorsprung" sollte eigentlich überzeugen.

Letzter Appell: Setzt bei Euren Rechner-Angelegenheiten niemals einfach voraus, daß anderswo Microsoft läuft, egal was der Marktanteil sagt. Es geht immer unabhängig davon!

Dienstag, 4.1.2005    

Top 10 Kriegs-Profiteure 2004

von ITW aufmerksam gemacht: Das Center for Corporate Policy veröffentlicht eine Liste mit den 10 grössten Irakkriegs-Profiteuren (englisch). Die Liste scheint sich, was nicht weiter verwundert, auf amerikanische und britische Unternehmen zu beschränken und dokumentiert nicht nur die Profiteure, sondern reisst auch die Problematik der Übertragung staatlicher Hoheitsrechte an Privatunternehmen an.

Als Merkhilfe hier nur eine (alphabetische) Tabelle - der Originaltext enthält interessante Links!

1) AEGIS                               6) Custer Battles
2) BearingPoint                        7) Halliburton
3) Bechtel                             8) Lockheed Martin
4) BKSH & Associates                   9) Loral Satellite
5) CACI and Titan                     10) Qualcomm